25.10.2012

TeleCash GmbH & Co. KG

TeleCash führt neues POS-Terminal ein

TeleCash Logo
Die TeleCash GmbH & Co. KG, ein First Data Unternehmen und einer der führenden Netzbetreiber für die Abwicklung von Kartenzahlungen in Deutschland, hat heute die Einführung des Terminals FD 100GT mIQ bekannt gegeben. Bei dem Gerät handelt es sich um die erste Terminal-Eigenentwicklung von First Data, die im deutschen Markt eingeführt wird.

Das Terminal verfügt über die preisgekrönte TeleCash-Technologie managedIQ (TOP PRODUKT HANDEL 2011 GOLD), die Händlern die Auslagerung ihrer komplexen Bezahlvorgänge, die bisher im Inneren der Terminals verarbeitet wurden, an einen Server der TeleCash ermöglicht. Händler profitieren davon, da Software-Updates auf ein Minimum reduziert werden können.

Stand-Alone-Lösung für kleine Händler

Das FD 100GT mIQ funktioniert im Stand-alone-Betrieb und ist dadurch für kleine Händler bestens geeignet. Zudem punktet es mit Anwenderfreundlichkeit: Zahlungsvorgänge werden in kürzester Zeit abgewickelt und die bequeme Touchpad-Menüführung und das Farbdisplay erleichtern die Handhabung zusätzlich. Das Gerät verfügt über die dynamische Währungsumwandlung DCC, dank der Kunden in ihrer Heimatwährung bezahlen können.

Auch Gutscheinkarten werden gelesen und geladen

Auf Wunsch können mit dem FD 100GT auch die elektronischen Gutscheinkarten CARDS&emotions verarbeitet und Prepaid-Mobiltelefone, beispielsweise von T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus, via Pay&Call aufgeladen werden.

Neue Funktionen erleichtern das Bezahlen

„Das FD 100GT wurde von First Data speziell und passend für eine Vielzahl von internationalen Märkten entwickelt“, sagt Mark Freese, Geschäftsführer von TeleCash. „Das FD 100GT-Terminal bietet unseren Kunden zahlreiche Zusatzfunktionen, welche die Bezahl-Funktionen ergänzen. Hierzu gehört auch unsere innovative mIQ Technologie.“ First Data plant die Einführung des FD 100GT in zahlreichen weiteren Ländern Europas in 2012 und 2013.