11.02.2011

Torex Retail Solutions GmbH

Torex mit neuen Lösungen zur Optimierung von Filialprozessen auf der EuroShop

Auf der EuroShop, die vom 26. Februar bis 2. März 2011 in Düsseldorf stattfindet, präsentiert Torex innovative Lösungen für den Einzelhandel. Dazu gehören unter anderem die neue Plattform Torex Channel Hub, für die nahtlose Integration aller Multi-Channel-Aktivitäten im Einzelhandel, sowie Kassenlösungen für Self-Checkout und RFID am POS. Ebenfalls neu ist das Zusammenspiel zwischen Torex LUCAS POS und dem Apple iPad als mobiler Einkaufsberater. Daneben präsentiert Torex zwei neue PC-Kassen-Komplettlösungen für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Torex, einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen IT-Lösungen für den Handel, zeigt auf der EuroShop in Halle 6 auf Stand A41 neue Lösungen für die Optimierung von Filialprozessen:

* Torex Channel Hub - eine Plattform, die Einzelhändlern die einheitliche, workflow-basierte Steuerung ihrer Geschäftsprozesse über alle Vertriebskanäle bietet, von der Kundenanfrage über die Warenlogistik bis zur Lieferung. Die Lösung stellt eine konsistente Sicht auf Lagerbestände und den Bestellprozess sicher, ermöglicht die kanalübergreifende Warenbestellung und -lieferung und sorgt für einen effizienten Einkaufsprozess.

* Torex LUCAS POS auf dem iPad - die Kassenlösung Torex LUCAS POS kann als mobiler Einkaufsberater auf einem Apple-Tablet-PC eingesetzt werden. Benutzer können damit durch die Warengruppen navigieren und sich alle Artikel mit Bild, Preis und Beschreibung anschauen. Zu jedem Artikel können beliebig lange Texte als Beschreibung hinterlegt werden. Gefällt dem Kunden ein Artikel, so kann er diesen in einen virtuellen Warenkorb legen.

* Eine Self-Checkout-Kassenlösung für Karten- und Barbezahlung, bei der das Kassensystem Torex OSCAR POS mit dem Cash-Handling-System CASH INFINITY von Glory zusammenarbeitet.

* RFID am POS: Beim Einsatz von RFID (Radiofrequenz Identifikation) zur Warensicherung übernimmt Torex LUCAS POS eine zentrale Rolle: Die POS-Lösung weiß, welche RFID-getaggte Ware sich in der Filiale befindet, prüft diese beim Abverkauf gegen die Filialdatenbank und markiert bezahlte Ware im System. Am Ausgang installierte Warensicherungsantennen können über eine Echtzeit-Abfrage der Datenbank entwendete Teile erkennen und Alarm auslösen.

Standbesucher können sich daneben über die bewährten Enterprise Lösungen Torex Loss Prevention zur Vermeidung von Inventurdifferenzen, Torex Merchandise Planning für die kundenorientierte Sortimentsplanung und -verteilung, Torex Workforce Management für bedarfsorientierte Personaleinsatzplanung sowie Torex Business Analytics für Geschäftsdatenanalyse informieren.

Darüber hinaus stellt Torex auf der EuroShop zwei neue Kassen-Komplett-Lösungen vor, die speziell auf die Anforderungen kleiner und mittelständischer Retailer zugeschnitten sind:

* Torex Express - eine sofort einsetzbare Komplettlösung aus Kassenhardware und Kassensoftware, basierend auf der PC-Touch-POS-Lösung Torex A12 und einer vorkonfigurierten Version der bewährten Kassensoftware Torex OSCAR POS.

* HP Torex POS - eine sofort einsetzbare Komplettlösung aus Kassenhardware und Kassensoftware, basierend auf dem HP ap5000 All-in-one-POS-System und einer vorkonfigurierten Version der bewährten Kassensoftware Torex OSCAR POS.

Im Rahmen des EuroCIS Forums auf der EuroShop hält Bernhard Puchberger, Bereichsleiter IT, Organisation & logistische Abwicklung bei der SportScheck GmbH, am 1. März 2011 einen Vortrag mit dem Thema: "Multi-Channel am POS: Herausforderungen und Lösungsansätze bei SportScheck"; Bernhard Puchberger berichtet dabei über den erfolgreichen Einsatz von Torex LUCAS POS. Auf dem Messestand geben außerdem die Torex-Kunden SportScheck, Gerry Weber, Deichmann und Hagebau Schneider Auskunft über ihre Erfahrungen mit Lösungen von Torex.