22.11.2012

Vitracom AG

Unterstützendes Kassen-Management als Serviceleistung

REWE Symalla Herdecke
Zum unabhängigen Einzelhandel REWE Symalla in Nordrhein-Westfalen zählen drei erfolgreiche Märkte. Der Standort Herdecke gilt als Referenz- und Testmarkt für neueste technologische Lösungen. Seit April 2012 setzt die Geschäftsleitung dort den Vitracom Kassen-Manager zur Unterstützung der Kassenorganistion ein. Die Mitarbeiter sind mit der einfachen Handhabung sehr zufrieden.

Das vorrausschauende Öffnen und Schließen vermeidet lange Wartezeiten bzw. Leerlauf und beruhigt so die gesamte Kassenplanung und -organisation.

Kundenfreundliche Kassensituation

„Wir sind mit diesem Projekt, an dem wir auch aktiv mitentwickeln, sehr zufrieden“, betont Kaufmann und Geschäftsführer Christian Symalla, „eine kundenfreundliche Kassensituation ist uns schon immer wichtig gewesen und mit dem Kassen-Manager haben wir jetzt eine zusätzliche hervorragende Unterstützung, um just-in-time zu reagieren. Die Kunden bekommen diesen Steuerungsmechanismus zwar nicht mit, erleben aber einen Top-Service und sind dadurch noch zufriedener. Mittelfristig wird uns die kontinuierliche Auswertung der Daten helfen, das System noch feiner zu justieren.“

Effiziente Kassenbesetzung

Trotz kundenfreundlicher Öffnungszeiten - montags bis mittwochs von 7.00 bis 20.00 Uhr und donnerstags bis samstags von 7.00 bis 21.00 Uhr gibt es im Kundenstrom über den Tag verteilt immer wieder „Hochfrequenz“ Phasen. Hier bilden sich lange Schlangen vor den Kassen umgekehrt in ruhigeren Zeiten haben die Kassiererinnen Leerlauf. Der service- und kundenorientierte REWE-Lebensmittelmarkt wünscht sich daher eine noch bessere und effizientere Kassenbesetzung, um die Kundenzufriedenheit weiter zu erhöhen und die Mitarbeiter an den Kassen zu entlasten.

Planung auf einen Blick

Im Herdecker Markt mit ca. 1.400 qm Verkaufsfläche gibt es sechs reguläre Kassen, für die ca. 35 Kassiererinnen wechselweise zur Verfügung stehen. Um den Kassen-Manager optimal einzusetzen, wird im Eingangsbereich die Besucherfrequenz gemessen, ebenso wird der Zulauf zu den Kassen überwacht und daraus eine zuverlässige Prognose über sich möglicherweise bildende Warteschlangen errechnet.

Kassenaufsicht wird mobil informiert

Die Kassenaufsicht hat die Möglichkeit über verschiedene stationäre oder mobile Geräte über die jeweilige Situation im Markt informiert zu werden, wie z.B. PC Monitor, iPad, Tablets, Pager oder Smartphone. In Zeitfenstern von 5, 15 bzw. 30 Minuten berechnet der Kassen-Manager wieviele Kassen idealer Weise besetzt sind. Die übersichtliche Bildschirmdarstellung liefert dem Entscheider die richtigen Informationen auf einen Blick.

Datenschutz steht im Vordergrund

Großen Wert legt REWE Symalla darauf, dass bei dieser Lösung absolute Anonymität einzelner Personen sowie der Datenschutz beachtet wird. Die Abläufe des Marktes werden vom Vitracom Kassen-Manager durchgehend positiv unterstützt. Mitarbeiter und Inhaber schätzen die zuverlässige Prognose und die Kunden freuen sich über kürzere Wartezeiten an der Kasse. Der Vitracom Kassen-Manager ist bereits über 100mal erfolgreich installiert und steigert messbar die Produktivität der Filiale und beruhigt gleichzeitig die Abläufe der Kassenpersonalplanung.