03.02.2017

GK Software AG

Vernetzte Lösungen für Handel 4.0 - GK Software präsentiert marktführendes Unified-Commerce-Angebot auf der EuroShop

Die GK Software AG nutzt wie in jedem Jahr die Retail-Leitmesse EuroShop in Düsseldorf zur Vorstellung neuer Lösungen und Konzepte rund um die im Vorjahr erstmalig vorgestellte neue Unified-Commerce-Plattform OmniPOS. Mit vollintegrierten Angeboten für Self-Scanning und Pick&Pack werden weitere Bausteine für eine nahtlose Customer Journey in der Filiale im Rahmen des umfassenden Omni-Channel-Konzeptes präsentiert. Ein innovativer Show-Case zeigt, welche Möglichkeiten der Einsatz von Augmented Reality für Kunden und Mitarbeiter bietet.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts von GK Software steht die im vorigen Jahr offiziell gelaunchte, komplett neu entwickelte Lösung OmniPOS. Diese wurde dezidiert für den Einsatz in unterschiedlichsten Omni-Channel-Szenarien designt. OmniPOS verbindet die bewährten Merkmale der marktführenden GK-Filiallösungen mit modernster Architektur und Technologie. Da alle relevanten Geschäftsprozesse von OmniPOS als Services bereitgestellt werden, stehen sie für jeden Verkaufskanal zur Verfügung. Damit wird Einzelhändlern eine völlig neue Qualität bei der Umsetzung von echten Unified-Commerce-Konzepten ermöglicht. So sind in der weltweit einzigen SAP HANA-fähigen Filialsoftware Themen wie Cloud, Clustering oder Mandantenfähigkeit ebenso umgesetzt, wie die nahtlose Einbindung in die weltweit führenden Backend- und E-Commerce-Angebote von SAP. Die Lösung ist im Verbund der SAP-Lösungen für den Einzelhandel Teil des weltweit einzigen durchgängigen Gesamtpaketes für Unified Commerce. OmniPOS wird auch von SAP unter dem Namen SAP Omnichannel Point-of-Sale by GK vertrieben und wurde bereits von fünfzehn Kunden für die Umsetzung ihrer Omni-Commerce-Strategien ausgewählt.

ZENTRALE PREISBERECHNUNG FÜR JEDEN KANAL
Ein wichtiger Bestandteil von ganzheitlichen Omni-Channel-Konzepten sind einheitliche Preise und die konsistente Anwendung von beliebig vielen Promotions und Loyalty-Aktionen. Mit der Central Pricing Engine bietet GK die führende Lösung, die dafür ausgelegt ist, eine sehr große Anzahl von gleichzeitigen Preisberechnungen über mehrere Kanäle in Echtzeit zu realisieren. Die Central Pricing Engine beherrscht dabei jede mögliche Kombination von Promotions und kann auch komplexeste Regeln in Echtzeit auf unterschiedlichsten Geräten abbilden. Die Lösung ist ebenfalls Bestandteil des SAP-Produktangebotes.

APPS FIRST - INNOVATIVES KONZEPT FÜR SCHNELLE TIME-TO-STORE
OmniPOS ist eine Standardlösung, die darauf ausgelegt ist, sehr schnell auf die jeweiligen Bedürfnisse von Händlern unterschiedlicher Branchen reagieren zu können. Neben klassischen Möglichkeiten wie Parametrisierung oder Programmierung bietet die Lösung mit dem von GK entwickelten 'App-Enablement' ein besonderes Konzept für eine Verkürzung der Time-to-Store - also der Zeit, die bis zum Rollout neuer Prozesse in die Filialen benötigt wird. OmniPOS setzt durchgängig auf HTML5 (SAP Fiori) für die Realisierung der Oberflächen. In diese können ohne Veränderungen am Produktkern und mit überschaubaren Programmieraufwänden neue Funktionalitäten in Form von Apps integriert werden, die das Verkaufspersonal z.B. mit Zusatzinformationen, Beratungstools oder Verkaufsempfehlungen unterstützen. Erstmalig werden auf der EuroShop als Apps realisierte Lösungen für Ticketing (Kauf von Veranstaltungstickets), für Instore-Messaging und die Kassiererschulung gezeigt. Aufgrund der zahlreichen Vorteile dieses Konzeptes gilt für die Weiterentwicklung von OmniPOS das Prinzip 'Apps first', wobei für jede Funktion zuerst geprüft wird, ob diese als App ausgelegt werden kann und damit auf jedem Device ohne weitere Entwicklungsaufwände sofort einsatzfähig ist.

UNTERSTÜTZUNG AM REGAL - MEHR INFORMATIONEN DURCH AUGMENTED REALITY
Im Zentrum des Käuferinteresses steht immer das Produkt. Dennoch sind die Möglichkeiten beschränkt, um direkt am Regal umfangreichere Informationen oder zusätzliche Kaufanreize zu bieten. Mit einer Augmented-Reality-Lösung zeigt GK erstmalig, wie sich die klassischen Regalinformationen für Kunden und Verkäufer durch die Nutzung von Smartphones und Tablets anreichern lassen. Dabei wird das Produkt automatisch erkannt und dem Konsumenten sofort alle verfügbaren Informationen und Bestellmöglichkeiten angezeigt. Das Verkaufspersonal erhält darüber hinaus artikelrelevante Informationen z.B. zu Verfügbarkeiten. Mit dem Einsatz von Augmented Reality im Store schließt GK eine weitere Lücke zwischen stationärem Geschäft und Internet. Damit wird es Händlern ermöglicht, den von Kunden im Webshop erlernten Komfort auch in der Filiale anzubieten.

SCHNELLER SHOPPEN - VOLLSTÄNDIGE KONTROLLE ÜBER DEN EINKAUF MIT GK SELF-SCANNING
Self-Scanning liegt im Trend. Viele große Einzelhändler beschäftigen sich bereits seit längerer Zeit mit diesem Thema, um ihren Kunden mehr Service und Wahlmöglichkeiten beim Einkauf zu bieten. GK präsentiert auf der EuroShop eine Self-Scanning-Lösung, die Bestandteil der GK Mobile Customer Experience (MCE) Plattform und nahtlos in OmniPOS integriert ist. Dabei können sowohl dezidierte Händler-Devices als auch die Smartphones der Kunden zur Artikelerfassung und Bezahlung genutzt werden. Die Self-Scanning-Lösung beherrscht im Zusammenspiel mit der Mobile Customer Experience Plattform das gesamte Spektrum an mobilen Kundenservices, wie Infotainment, Couponing oder Mobile Payment.

ONLINE BESTELLEN, IN DER FILIALE ABHOLEN - EFFIZIENTE OMNI-CHANNEL-PROZESSE MIT GK PICK & PACK
Ein weiterer Baustein für durchgängige Omni-Channel-Prozesse ist die GK Pick & Pack-Lösung. Diese ermöglicht dem Filialpersonal die rechtzeitige Kommissionierung online bestellter Waren sowie deren Übergabe an die Kunden in der Filiale oder im Pickup-Bereich. Dabei werden alle Picking-Aufträge übersichtlich aufbereitet und stehen auf jedem mobilen und stationären Gerät zur Verfügung, da auch Pick & Pack per App-Enablement bereitgestellt wird. Pick & Pack ist nahtlos mit der Warenwirtschaft und den Kassensystemen verbunden und es ist keine Drittlösung für dieses immer wichtiger werdende Serviceangebot notwendig.

SIMPLY RETAIL IS ONE STEP AHEAD
Die gesamte Entwicklungs- und Forschungsarbeit von GK steht unter der Maxime 'Simply Retail'. Das bedeutet, dass es immer darum geht, komplexe Prozesse für die IT-Verantwortlichen, das Verkaufspersonal und die Kunden so einfach wie möglich zu gestalten, die Anzahl der eingesetzten Lösungen zu reduzieren, Brüche zu vermeiden und Fehlermöglichkeiten zu reduzieren. GK Software bietet dafür ein komplettes Portfolio, das alle Filialprozesse - am POS, am Regal oder im Lager - alle mobile Prozesse auf den Smartphones der Kunden, die Integration mit Warenwirtschafts-, E-Commerce sowie CRM-Systemen und den gesamten Service für Handelsunternehmen umfasst. GK arbeitet dabei seit vielen Jahren mit Partnern wie SAP, SAP hybris oder valuephone erfolgreich zusammen.

Ausstellerdatenblatt