Virtuelles Schaufenster schlecht dekoriert

11.09.2013

"Immer mehr Kunden informieren sich selbst vor oder während des Einkaufsbummels im Internet" so Johannes Poppen, Vorsitzender des IHK-Handelsausschusses in der Sitzung am 9. September 2013 in Leer. Neben der Produktrecherche zu Hause am PC, spiele auch das Smartphone eine zunehmende Rolle. Auch welches Geschäft wo zu finden sei und wie andere Kunden es bewerten, werde von jüngeren, zunehmend aber auch älteren Kunden schnell "gegoogelt".

Vor diesem Hintergrund ließen sich die Mitglieder des Ausschusses von dessen Mitglied und Marketingexperten Werner Post (WP Marketing, Werbeagentur, Papenburg) über die Facetten des Marketings im Internet informieren. "Es muss im Internet nicht immer Shopping sein. Vom Google-Eintrag über die eigene Webseite, dem Kaufportal-Eintrag bis zum Onlineshop - es gibt viele Möglichkeiten, wie Händler sich online präsentieren", so Post. Dabei sei Professionalität und eine sogenannte "Online Marketing-Strategie" entscheidend.

Die zusammengeschusterte Lösung entspreche nicht mehr dem notwendigen Stand der Technik und den Erwartungen der Kunden. "Es ist wichtig, dass man überhaupt im Internet gefunden wird, denn es gibt schon jetzt ein Überangebot im World Wide Web", betonte Post. Viele Unternehmen wüssten gar nicht, welche Einträge über sie in Suchmaschinen und sozialen Netzwerken zu finden seien. Solche Kundeneinträge gelte es im Auge zu behalten und offensiv mit ihnen umzugehen. Wie ein Händler sein "virtuelles Schaufenster" dekoriere, sei eine Entscheidung, die gut durchdacht sein müsse.

"Das Internet zu ignorieren, ist wohl die schlechteste Lösung", fasste der Ausschussvorsitzende Johannes Poppen die Diskussion zusammen. Der Handel müsse die Herausforderung annehmen und noch deutlich größere Anstrengungen unternehmen, um die Kunden an sich zu binden.

Dem IHK-Ausschuss für Handel gehören mehr als 40 regionale Vertreter aus Einzel- und Großhandel, aber auch aus der Werbe-, Versicherungs- und Banken-branche an.

Quelle: IHK- Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg