09.12.2013

it - werke Service GmbH

Von Kunden lernen…

…heißt Kunden besser verstehen


Woher weiß ich eigentlich als Händler, dass meine Produkte den Kunden gefallen? Wie kann ich herausfinden, welche Produkte am meisten Anklang finden, und wie kann ich meine Produkte besser auf die Kundenwünsche anpassen?
Eine Möglichkeit dafür sind Umfragen, kleine Zettel, die, vom Kunden ausgefüllt, in einer Sammelbox landen, oder die Kunden werden direkt am POS oder nach dem Einkauf befragt. Eine sicher sinnvolle, wenn auch aufwändige Art der Kundenanalyse. Im Zeitalter mobiler Endgeräte jedoch bieten sich ganz neue, flexiblere und vor allem: günstigere Möglichkeiten.


Das dachte sich auch Andreas Fitterer, eben der EDEKA-Kaufmann, der bereits vor einigen Monaten mit dem Einsatz des mobilen Bezahlsystems GO4Q in Fachkreisen auf sich aufmerksam machte. Als nächste Weiterentwicklung im mCommerce setzt der Baden-Badener jetzt mobiles Abstimmen, kurz: Voting, ein. Hierfür nutzt er die bestehende Infrastruktur von GO4Q, um seine Kunden bequem und schnell nach ihren Produktpräferenzen zu befragen, und ihr persönliches Lieblingsprodukt zu wählen. Konkret werden Kunden gefragt, welche der 12 Fitterer-Eissorten den Kunden am besten gefallen. Ob Vanille, Yoghette oder Kalter Hund – mit einem Scan des QR-Codes der jeweiligen Eissorte kann jeder Kunde bei der Wahl zur „Mein Lieblings-Fitterer Eis 2013“ teilnehmen. Am Ende winkt für einen der Teilnehmer sogar ein kleiner Preis: Eine Großpackung der Lieblingseissorte wandert automatisch untern Weihnachtsbaum.


Ob Händler oder Endverbraucher: digitale mCommerce-Systemen wie GO4Q bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Kunden miteinzubinden und Produkte näher an den Kundenwünschen auszurichten. Wer mehr erfahren möchte oder wissen möchte, wie er (oder sie) GO4Q für sich nutzen kann, findet viele nützliche Informationen auch unter www.go4q.mobi.