Advertorial

Wie Spyder aus physischen Produkten digitale Plattformen macht

copyright: SMARTRAC

Die Marke Spyder bietet ihren Kunden mit der aktuellen, limitierten "US Ski-Nationalteam"-Kollektion eine neue Art der Interaktion  und schafft ein Markenerlebnis, das offline mit online verknüpft – ein Potenzial, das bis heute meist ungenutzt bleibt.

Wer Kunden als Markenartikler einen Mehrwert bieten möchte, muss an der Erlebnis-Schraube drehen. Der Haken: Bis heute finden die Erlebnisse der Kunden in erster Linie "offline" statt. So wird nach wie vor wird überwiegend offline, d.h.  im stationären Einzelhandel eingekauft und – noch wichtiger – das Produkt nach dem Kauf offline genutzt. Wer Kunden also innovative Erlebnisse bieten möchte, sollte deshalb dort anfangen, wo es zählt: offline.

Genau das hat Spyder, eine der angesagtesten Sport- und Performance-Marken der USA, umgesetzt – und verknüpft die Smartphones der Kunden mit ihren Produkten, um diese digital aufzuwerten.

Mit "digitalisierten offline-Produkten" die Erlebnisse der Kunden verändern

Was also hat Spyder getan? Um die Einführung der neuen Kollektion für das US Ski-Nationalteam (USST) – seit mehr als 25 Jahren Innovationspartner von Spyder – gebührend zu feiern, hat die Marke einen NFC (Near Field Communication) Chip in jede Jacke einarbeiten lassen. Wenn Kunden mit ihren NFC fähigen Mobilgeräten auf das Spyder-Logo auf der Jacke tippen, erhalten sie unmittelbar Zugang zu Inhalten des US-Skiteams auf sozialen Medien wie Twitter, Instagram und YouTube – und damit die Möglichkeit, sich bei ihrem Lieblingssport von Weltklasse-Athleten inspirieren zu lassen. Doch das ist noch nicht alles: Wenn die Kunden „auf die Piste gehen“, führt sie ein Tipp auf das Spyder-Logo direkt zu Infos über das Skigebiet, das Wetter und nahegelegene Sehenswürdigkeiten – ungemein nützliche Infos, die dem Wintersport-Erlebnis eine neue Dimension verleihen.

Damit werden aus Jacken digitale Instanzen im Internet of Things – eine neue Art von Produkten, die das Leben der Kunden aktiv bereichern können.
copyright: SMARTRAC

Macht Handelsware zur Kunden-Interaktionsplattform: Die US-Skiteam-Kollektion von Spyder ermöglicht dank NFC Touchpoints im Spyder-Logo die Verbindung mit NFC kompatiblen Smartphones.

Innovation in Sachen Kundenerlebnis – beim Kauf und danach

Spyder ist nicht die erste Marke, die ihren Kunden ein personalisiertes Erlebnis vermitteln möchte. Sie wird auch nicht die Letzte sein. Was dieses Erlebnis so einzigartig macht, ist die Tatsache, dass es für die Offline-Welt gemacht ist. Indem es den Kunden mit dem physikalischen Produkt interagieren lässt, beginnt das Erlebnis offline – also dort, wo für Marken sonst nicht viel zu holen ist. Weil dieses Erlebnis jedoch digitale Inhalte nutzt, um Kunden einzubeziehen, ist die Interaktion digital skalierbar. Das ist ein Quantensprung. Spyder nutzt die eigenen Modeprodukte als einzigartige Plattform, mit deren Hilfe sich eine Vielzahl neuer Erlebnisse vermitteln lässt. Es ist die Tür zu einer neuen Markenwelt, deren wesentliches Ziel es ist, Kunden konkrete Mehrwerte zu bieten. Und Spyder gehört zu den Pionieren, die die Grenzen dieser neuen Welt ausloten.

Für weitere Informationen über unser Lösungsangebot besuchen Sie SMARTRAC auf der EuroShop, Stand 6G31, oder im Internet: www.smart-cosmos.com.

copyright: SMARTRAC

Über SMARTRAC

SMARTRAC ist ein führender Hersteller von RFID-und NFC-Transpondern sowie IoT-Lösungen. Wir ermöglichen die Einbindung von realen Produkten und Objekten in das „Internet of Things“ und damit eine weitgehende digitale Transformation von Geschäftsmodellen und Prozessen.

Unser Angebotsportfolio schafft Mehrwerte für Markenartikler, die Bekleidungsindustrie und den Einzelhandel. Durch unsere weltweite Präsenz und volumenoptimierte Fertigungsstätten können wir die geographische Abdeckung, Hochverfügbarkeit und Skalierbarkeit bieten, die weltweite Handelsketten und große Marken fordern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.smartrac-group.com oder registrieren sich für unseren Kundennewsletter.