03/07/2013

NEDAP Retail N.V.

Wolky Shop erhöht Bestandsgenauigkeit und sichert Warenverfügbarkeit durch RFID-Technologie von Nedap

Nedap_Wolky_©_Nedap_Deutschland_GmbH
Um die Bestände häufiger und genauer zu erfassen und so die Warenverfügbarkeit in den Filialen und über den Webshop effektiv zu erhöhen, implementiert der Schuheinzelhändler De Wolky Shop die RFID-Lösung „Store !D“ von Nedap Retail.

Während der Durchführung einer „RFID Experience“ in zwei Stores über einen Zeitraum von zwölf Wochen ist die Genauigkeit der Bestandserfassung von 84% auf 98% gestiegen. Aufgrund dieses Erfolgs hat De Wolky Shop entschieden, das System in allen niederländischen und deutschen Filialen einzusetzen.

RFID für mittelgroße Einzelhändler

Im Mode-Einzelhandel kommen weltweit bereits mehr als 1 Milliarde RFID-Labels pro Jahr zum Einsatz. Aufgrund der Komplexität der Implementierung von RFID-Systemen wird die Technologie allerdings vorwiegend von großen Einzelhandelsunternehmen angewendet. Daher hat Nedap kürzlich mit der RFID Experience ein neues Verfahren entwickelt, das es mittelgroßen Mode- und Schuheinzelhändlern erlaubt, die schnelle Bestandserfassung mit wenig Aufwand und äußerst kostengünstig zu testen. Außerdem lässt sich auf Basis dieses Verfahrens eine kurzfristige Einführung des Systems realisieren.

Verbesserte Bestandserfassung

Während der RFID Experience wird der Lagerbestand des Einzelhändlers in kurzen Abständen durch die !D Hand erfasst. Es handelt sich dabei um ein modernes RFID-Handlesegerät, das 10.000 Produkte pro Stunde erfassen kann. Hierdurch erhält der Einzelhändler einen Überblick über den tatsächlichen Bestand, sodass die Ursachen eventueller Abweichungen (etwa durch Verluste oder Fehler) schneller erkannt werden können.

Genauere Bestandsdaten, mehr zufriedene Kunden

„Innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums konnten wir in zwei Stores die Ursachen für die Abweichungen zwischen dem Warenwirtschaftssystem und dem tatsächlich vorhandenen Bestand ergründen. Diese Abweichungen haben wir auf ein Minimum verringert und anschließend durch die schnelle, häufige Bestsandserfassung bleibend reduziert. Durch die so erzielten genauen Bestandsdaten verringern sich die Nein-Verkäufe und weniger Kunden werden enttäuscht. Und das ist in der heutigen Zeit wesentlich, um wettbewerbsfähig zu sein“, so Tom van Geemen, CEO von De Wolky Shop.

Rob Schuurman, Marktgruppenleiter bei Nedap Retail, sieht den Fall als gutes Beispiel für die erfolgreiche Anwendung der RFID-Technologie bei einem mittelgroßen Einzelhändler: „Wir freuen uns sehr, dass De Wolky Shop sich zur Einführung des RFID-Systems entschlossen hat, um die Kundenzufriedenheit heute und für die Zukunft zu sichern. Viele individuelle Einzelhändler finden es schwierig, vorab einzuschätzen, welche Vorteile RFID ihnen bringt. Darum bieten wir mit der RFID Experience ein Verfahren, das mehr ist als ein Pilotversuch. Der Einzelhändler kann dabei die Benutzerfreundlichkeit und die Vorteile sofort selbst erfahren und danach kurzfristig zur Einführung in allen Filialen übergehen.“