15/02/2014

Checkpoint Systems GmbH

Zukunftsweisende Lösungen zur Verbesserung der Warenverfügbarkeit und des Einkaufserlebnisses im Handel

EVOLVE iRange von Checkpoint Systems

Als einer der weltweit führenden Lösungsanbieter zur Steigerung der Warenverfügbarkeit im Handel präsentiert Checkpoint Systems auf der EuroShop 2014 seine neuesten auf RF- und RFID-basierenden Systemlösungen und Produkte für den Handel. Der Fokus liegt dabei auf innovativen Lösungen, die mehr Genauigkeit über den Warenbestand ermöglichen, Warenschwund reduzieren und die Warenverfügbarkeit für den Konsumenten im Sinne eines positiven Einkaufserlebnisses erhöhen. „Einzelhändler suchen heute nach intelligenten Systemlösungen, mit denen sie die Verfügbarkeit ihrer Waren auf der Verkaufsfläche und damit auch den Absatz durch ein verbessertes Einkaufserlebnis für den Konsumenten steigern können. Denn wenn ein Konsument zum Zeitpunkt seines Einkaufs den gewünschten Artikel nicht im Regal vorfindet, kauft er diesen wahrscheinlich einfach woanders ein“, erklärt Per Levin, President & Chief Sales Officer Merchandise Availability Solutions bei Checkpoint Systems. „Die EuroShop ist die Top-Veranstaltung des Jahres. Als strategischer Partner des Handels präsentieren wir hier sowohl viele unserer marktführenden Neuheiten als auch praxiserprobte Technologien, die heute bereits von weltweit führenden Handelsketten eingesetzt werden.“


Einzelhandel in Zukunft


Herzstück des 180 qm großen Messestandes von Checkpoint Systems ist der sogenannte iMAP-Store, ein Modell für ein intelligentes Einzelhandelsgeschäft der Zukunft (iMAP = Intelligent Merchandise Availability Program). Ausgestattet mit modernsten RF- und RFID-Anwendungen, veranschaulicht der iMAP-Store, wie die Warenverfügbarkeit auf der Verkaufsfläche durch ein optimiertes Bestandsmanagement und weniger Regallücken etwa durch Ladendiebstahl und ineffiziente Prozesse gesteigert werden kann. Gezeigt werden intelligente RF- und RFID-Antennen für den Geschäftsausgang, Check-out- und Deaktivierungslösungen an der Kasse, Lösungen für den Wareneingang und das Lager sowie ein breites Portfolio an Etiketten. Der iMAP-Store bildet Bereiche aus der Bekleidungs-,
Elektronik-, Drogerie- und Lebensmittelbranche ab.


Die Messe-Highlights:


RFID-Lösungen zur Warenbestandsübersicht


Auf der EuroShop zeigt Checkpoint Systems ein neues Modell seiner RFID-basierten Overhead-Antenne, die sogenannte Overhead 2.0. Die äußerst kompakte Deckenantenne ist die Schlüsselkomponente einer integrierten Lösung, die eine Bestandsaufnahme von Artikeln in Echtzeit ermöglicht und der elektronischen Artikelsicherung (EAS) dient. Im Falle eines Diebstahls löst sie nicht nur Alarm aus, sondern kann die gestohlenen Artikel auch exakt identifizieren. Dank der patentierten Wirama Radar™-Technologie, eine Kombination von Hardware und Software, bietet das System eine hohe Lesegenauigkeit. Waren können dadurch direkt am Eingang platziert werden, ohne dass Fehlalarme ausgelöst werden. Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt die Overhead-2.0-Lösung über eine größere Reichweite, so dass ein Einsatz auch bei hohen Decken und breiten Geschäftseingängen möglich ist.


Die OAT Foundation Suite, die ihre Wurzeln im Auto-ID-Center des MIT hat, ist das Herzstück von Checkpoints Merchandise-Availability-Implementierungen. Diese umfassende und skalierbare Software erfüllt die Bedürfnisse der Einzelhändler in Bezug auf das Bestandsmanagement und auf die Verlustprävention. Dank ihrer flexiblen Architektur kann die Software auf unterschiedliche Art und Weise eingesetzt werden: 1) zentral in einem Rechenzentrum, 2) ortsunabhängig in einer Computeranwendung, 3) cloud-basiert oder 4) in einer beliebigen Kombination all dieser Möglichkeiten, so dass sich der Händler auf keine bestimmte Architektur festlegen muss. Jede dieser Varianten kommt bereits bei weltweit führenden Bekleidungseinzelhändlern im Rahmen von Checkpoints Merchandise-Visibility-Lösungen zum Einsatz. Einige Händler haben sich für einen cloud-basierten Ansatz entschieden, der keine IT-Infrastruktur oder Setup erfordert. Dazu zählt auch ein führender europäischer Bekleidungs- und Freizeitartikelhändler, der so in der Cloud den Status sämtlicher RFID-Geräte in den einzelnen Filialen in Echtzeit überwacht. Ein anderer europäischer Bekleidungseinzelhändler verfolgt die Analysen über die Filialleistung in Echtzeit über die Cloud. Eine große Warenhauskette wiederum hat sich für ein zentrales Datenzentrum entschieden, das Hunderte von Filialen hostet.


Welchen Nutzen RFID unmittelbar für den Kunden bringen kann, zeigt Checkpoint mit seiner neuen Footwear RFID Display Compliance Solution, bestehend aus RFID-Handlesegerät, vorkodierten RFID-Etiketten und einer RFID-Software. Mithilfe der Lösung erhalten Einzelhändler einen vollständigen und automatischen Überblick über die ausgestellten Musterartikel, so dass sie deren Verfügbarkeit für den Konsumenten ohne großen Aufwand sicherstellen können. Mithilfe der Lösung kann der Umsatz durchschnittlich um zwei bis fünf Prozent gesteigert werden, in einigen Fällen sogar bis zehn Prozent. Die Einhaltung eines Planogramms kann auf über 99 Prozent gesteigert werden, währenddessen Mitarbeiter kaum mehr Zeit benötigen, um zu überprüfen, ob ein Musterartikel fehlt oder verstellt wurde. Die Lösung verringert zudem die Lohnkosten zur Zählung des Warenbestands um bis zu 75 Prozent, da diese nun automatisch und nicht mehr manuell vorgenommen werden kann.


Lösungen zur Verlustprävention


Zur Verbesserung der Warenverfügbarkeit präsentiert Checkpoint Systems auf der EuroShop erstmals in Europa die nächste Generation seiner intelligenten EVOLVE Antennenlösungen: die EVOLVE iRange. Diese Antennenserie, ausgestattet mit neuester Technologie, bietet Einzelhändlern eine verbesserte Leistung in komplexen Umgebungen – in Bezug auf die Erkennung, die Vermeidung von Fehlalarmen, den Schutz vor organisierter Kriminalität durch eine Störsender-Erkennung, Fernwartung und erweiterte Berichtsmöglichkeiten. Weitere Zusatzfunktionen wie z.B. eine integrierte Kundenfrequenzzählung unterstützen Einzelhändler dabei, den Umsatz in ihren Filialen zu erhöhen. Für eine einheitliche Markenkommunikation und ein modernes Ladendesign bietet die neue EVOLVE iRange sowohl die Möglichkeit zur farbigen Gestaltung des Standfußes als auch zur individuellen Integration von Werbebannern.


Neben der EVOLVE iRange werden auf der EuroShop weitere Antennenlösungen gezeigt. Darunter auch eine Unterbodenantenne (EVOLVE Exclusive F10), die bis zu zwölf Meter breite Eingangsbereiche nahtlos und unsichtbar schützt, sowie eine auf Radiofrequenz (RF) und Radiofrequenz-Identifikation (RFID) basierende EAS-Antenne (EVOLVE E10). Diese eignet sich besonders für Einzelhändler, die eine möglichst einfache Umstellung von ihren bestehenden RF-Systemen auf RFID verfolgen.


Um sich gegen eine zunehmende organisierte Kriminalität im Einzelhandel zu rüsten, zeigt Checkpoint die digitale, softwaregestützte Lösung MetalPoint™ HyperGuard™. Mit dieser schlanken, freistehenden Antenne lassen sich folienbeschichtete Taschen und Magneten, wie sie häufig von professionellen Dieben verwendet werden, bereits erkennen, wenn diese das Geschäft betreten. Darüber hinaus können sich Messebesucher live von den neuesten Lösungen zur Sicherung besonders diebstahlgefährdeter Produkte der Checkpoint-Marke Alpha überzeugen. Dazu zählt auch S3verify, ein neues System, mit dem Einzelhändler sichergehen können, dass der Schlüssel zum Öffnen ihrer Sicherungselemente einzigartig ist und diese durch keine anderen Schlüssel geöffnet werden können. Beim Versuch, das Element mit einem herkömmlichen Magneten oder einem gestohlenen Schlüssel illegal zu öffnen, löst das Anti-Diebstahl-Element einen Alarm aus. Mit Atlas zeigt Checkpoint zudem eine neue, schlanke Lösung zur sicheren und zugleich offenen Präsentation von Elektronikartikeln.