adidas bringt mit "Glitch" innovative Schuhe ins mobile Zeitalter

Bild: adidas-Schuh; Copyright: adidas

11/01/2017

Die Fußballschuhe, bestehend aus Innen- und Außenschuh (Skin), können nur über die adidas Glitch-App erworben werden. Sie ist für iOS und später für Android verfügbar und startet zunächst in Großbritannien. Alle Bestellungen und Transaktionen sowie der Kundenservice erfolgen über eine App. Diese ermöglicht auch, Teil der Glitch -Community zu sein und sich eng mit adidas Football zu verbinden.

"adidas ist eine der einflussreichsten und kreativsten Marken im Fußball", sagt Stephan Schambach, Gründer und CEO von NewStore. "Marken, die ein attraktives End-To-End Einkaufserlebnis liefern wollen, müssen ´Mobil´ in den Mittelpunkt ihrer Commerce-Strategie stellen. Der Kauf mit einem Klick und die schnelle On-Demand-Lieferung sind kein Luxus mehr - sie werden erwartet. Die Partnerschaft von NewStore und adidas ermöglicht mit Glitch eine faszinierende Entwicklung, wie Menschen Sportschuhe kaufen und wie Markenanbieter die Treue der Kunden in Loyalität verwandeln."

Schuhmode gehört seit langem zur Ausdrucksweise für Athleten. Ausgestattet mit den gleichen Anzügen wie Dutzende anderer Spieler im Team, leben Sportler von der Präsentation ihrer Schuhe - als beste Gelegenheit, persönlichen Stil zu zeigen. Ob sie zusätzliche Skins in ihrer Tasche haben oder neue vor dem Spiel bestellen und diese schnell geliefert bekommen, adidas revolutioniert mit diesem Konzept den Style des Spieltags.

Harm Ohlmeyer, SVP Digital Brand Commerce bei adidas: "Bei adidas wollen wir unseren Kunden das Beste bieten. Glitch verschiebt die Grenzen von adidas Football. Die starke mobile Interaktion steigert die Konversionsrate und festigt die Kundenbeziehung zur Marke adidas. Mit der Mobilen Handelsplattform von NewStore verfolgen wir einem Mobile-First-Ansatz für Glitch , der unsere Zielgruppe, den ´Football Creators´, Bindung, Neuheiten und Exklusivität verschafft."

Quelle: NewsStore