dm-drogerie markt expandiert nach China

Geschäftsführer Christoph Werner gibt Einblicke in die Ziele von dm und liefert erste Erfahrungen

05.04.2017

dm-drogerie markt ist eine Einzelhandelskette, die Kosmetika, Gesundheitsprodukte, Haushaltsprodukte und gesunde Lebensmittel anbietet. Gemessen am Umsatz ist das Unternehmen Deutschlands größter Einzelhändler in seiner Branche. Im März 2017 begann dm-drogerie markt, seine Produkte an Verbraucher außerhalb Europas zu verkaufen, und zwar in China mit einem Alibaba Tmall Global Cross-Border Flagship Store. Christoph Werner, Geschäftsführer und verantwortlich für Marketing und Beschaffung, gibt einige Einblicke in die Ziele von dm und liefert erste Erfahrungen.

Foto: Christoph Werner; copyright: dm-drogerie markt

Christoph Werner ist Geschäftsführer und verantwortlich für Marketing und Beschaffung bei dm-drogerie markt; © dm-drogerie markt

dm-drogerie markt hat gerade damit begonnen, seine Produkte auf Tmall (von Alibaba) zu verkaufen. Welche Erwartungen stellt dm an den Verkauf seiner Waren an chinesische Verbraucher?

Christoph Werner: Unser digitales unternehmerisches Vorhaben in China mit dem dm Store auf Tmall Global kommt dem großen Interesse wirksam entgegen, das wir bei chinesischen Verbrauchern an deutschen Markenprodukten bemerkt haben. Trotzdem haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine spezifischen Verkaufsziele für China gesetzt.

Wie entschieden Sie, welche Produktpalette die richtige für den chinesischen Markt ist?

Unser Sortiment - sowohl in Deutschland als auch in China - wird von den Ansprüchen und Vorlieben unserer Kunden bestimmt. Konsumgüter des täglichen Bedarfs, die besonders für Familien und deren Wohlbefinden wichtig sind, sind beispielsweise sehr beliebt: Babynahrung, Haushaltsartikel, Schönheits-und Pflegeprodukte, aber auch Gesundheitspflegeartikel und Nahrungsergänzungsmittel. Unsere chinesischen Kunden können zurzeit rund 50 dm Markenprodukte bestellen, darunter befinden sich Artikel von Balea, DONTODENT, Prinzessin Sternenzauber und DAS gesunde PLUS.

Unterscheiden sich die chinesischen E-Commerce Konsumenten denn von den europäischen Kunden?

Deutsche Produkte sind bei unseren chinesischen Kunden sehr begehrt, was uns natürlich besonders erfreut. Wir bemerken auch, dass die chinesischen Kunden sehr wissbegierig sind und alles über die Verwendung unserer Produkte und die deutsche Lieferkette wissen möchten.

Welche ersten Erfahrungen konnte dm bereits mit Tmall sammeln?

Unser dm-Markenshop in China hat wirklichen einen tollen Vollstart hingelegt und unsere Erwartungen weit übertroffen. Allein am Eröffnungstag haben wir mehrere Tausend Aufträge erhalten und erfüllen können.

Dient dieser erste Schritt auf dem chinesischen Markt als Vorbereitung für zukünftige stationäre Läden in China?

Wir wollen zuerst einmal mit unserem dm Shop auf Tmall Global die Lage sondieren, um zu sehen, wie gut unser Sortiment dort ankommt.

Interview: Ute Holtmann; EHI Retail Institute