Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: EuroShop. Magazin. News & Business Facts. Archiv.

Edles Holz, warme Farben und kühler Stahl

Edles Holz, warme Farben und kühler Stahl

© EHI Retail Institute

In New York hat das EHI am Abend des 14. Januar zum sechsten Mal gemeinsam mit der Messe Düsseldorf den EuroShop RetailDesign Award für die besten Stores mit den gelungensten Konzepten verliehen.

Entscheidend für die Prämierung war wieder ein ganzheitliches Storekonzept mit klarer Sortimentsbotschaft. Die internationale Jury hat aus den 26 Finalisten die diesjährigen Gewinner gekürt. Da es unter den führenden Stores zwei mit gleicher Punktzahl gab, haben sich EHI und EuroShop entschlossen, in 2013 vier Gewinner auszuzeichnen.

Die Preisträger der EuroShop RetailDesign Awards 2013 (in alphabetischer Reihenfolge):

 
 
© Hieber

Hieber’s Frische Center, Bad Krozingen

Die Frische Center der Händlerfamilie Hieber setzen seit jeher Standards im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Mit dem im Oktober 2011 eröffneten Markt in Bad Krozingen hat ein neues, designorientiertes Gestaltungskonzept Einzug gehalten. Die außergewöhnliche Architektur mit mattschwarzem Anstrich und einer markanten Außenwandneigung von 15 Grad setzt sich im Inneren in einem kontrastreichen Interieur Design fort. Die große Innovation liegt in der Schaffung von Warenwelten.

Die unterschiedlichen Abteilungen heben sich durch Materialien, Bodenbeläge und Beleuchtung klar voneinander ab, fügen sich jedoch zu einem harmonischen Ganzen. An den Rückwänden signalisieren minimalistische Strichzeichnungen sowie gezeichnete Schriftzüge in Schwarz-Weiß die jeweilige Abteilung. So entsteht ein Leitsystem durch den ganzen Markt. Der Markt steht unter dem Motto „Einkaufen und Lernen“. „Lerntafeln“ informieren über die jeweiligen Sortimente und Besonderheiten und dienen zudem als Designelemente.

 
 
© Liverpool

Liverpool Interlomas Department Store, Interlomas

Das Haus des mexikanischen Warenhausbetreibers Liverpool in Interlomas, einem Vorort von Mexico City, stellt eine gelungene Symbiose von Park und Einkaufzentrum dar. Neben der Konzeption des Warenhauses war für Liverpool die Schaffung eines öffentlichen Raums und die neue Rolle als sozialer Treffpunkt ein wichtiger Aspekt. Das runde, futuristisch anmutende Gebäude mit der silbernen Fassade wurde im November 2011 als Flaggschiff der Liverpool-Kette eröffnet.

Ein tageslichtdurchflutetes Atrium verbindet die vier Etagen mit insgesamt rund 30.000 m² Verkaufsfläche, deren unterschiedliche Materialien und Farben auf dem Weg nach oben einen immer wärmeren Ton annehmen. So können die Kunden auf jeder Ebene eine neue Welt entdecken, die durch eindrucksvolles Visual Merchandising glänzt. Den Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes, bildet der parkähnlich angelegte 3.000 m² große Dachgarten inklusive eines Gourmet-Food-Bereichs.

 
 
© Louis Vuitton

Louis Vuitton Island Maison, Singapur

Der Louis Vuitton Island Maison-Store eröffnete im September 2011 in einem von zwei gläsernen Pavillons auf einer dem Marina Bay Sands Resort in Singapur vorgelagerten Insel. Die asymmetrischen Bauten aus Stahl und Glas wurden von dem Architekten Moshe Safdie entworfen. Das nautisch inspirierte Interieur des ersten Maison-Standortes in Südostasien wurde exklusiv vom US-amerikanischen Stararchitekten Peter Marino gestaltet.

Edles Teakholz, Chrom und die weißen Sonnenschutzsegel an der Fassade unterstreichen den maritimen Stil des lichtdurchfluteten Pavillons, von dessen Zentrum man zu den verschiedenen Abteilungen gelangt – unter anderem Bookstore, Galerie, Sonnendeck und dem erstmals umgesetzten ‘Travelroom‘. Besucher können die Louis Vuitton-Insel vom Ufer aus über eine Brücke, vom Einkaufszentrum Marina Bay Sands per Tunnel oder exklusiv per Boot an der hauseigenen Anlegestelle erreichen.

 
 
© Charlie Mayer, Chicago Illinois

Neiman Marcus, Walnut Creek

Im März 2012 eröffnete das amerikanische Warenhausunternehmen Neiman Marcus im kalifornischen Walnut Creek seinen jüngsten Standort in den USA. Die transparente, fast museumsartige Architektur des Gebäudes gibt den Blick frei auf das Panorama der East Bay in der Region San Francisco, die gleichzeitig auch Inspirationsquelle für die Gestaltung des Innenraums war. Unterstützt durch den Einfall von Tageslicht wurde eine Beziehung zur umgebenden Landschaft geschaffen, wie nur wenige Handelsflächen sie haben.

Helle, warme Farben, Glas und Metall verstärken das Gefühl von Lichtdurchlässigkeit und Offenheit auf den rund 8.000 m² Verkaufsfläche. Außerdem wurden in Walnut Creek 163 Kunstwerke integriert, die dauerhaft Teil des Interieurs sind. Die auffälligsten Objekte sind zwei ganze Fassadenteile bedeckende kinetische Skulpturen des lokalen Künstlers Ned Kahn, deren senkrechte Lamellen sich im Wind bewegen.

Die Award-Verleihung wird von Umdasch Shopfitting, einem der führenden Ladenbau-Unternehmen Europas, als Exklusiv-Sponsor unterstützt. Die Verleihung des EuroShop RetailDesign Award 2014 wird im Februar 2014 im Rahmen der EuroShop in Düsseldorf stattfinden. Weitere Informationen hier.

Quelle: EHI Retail Institute

 
 

Bildergalerie

Das sind die preisgekrönten Konzepte:

 
 

In New York hat das EHI am Abend des 14. Januar zum sechsten Mal gemeinsam mit der Messe Düsseldorf den EuroShop RetailDesign Award für die besten Stores mit den gelungensten Konzepten verliehen. Hier sehen Sie die Gewinnerkonzepte.

In New York hat das EHI am Abend des 14. Januar zum sechsten Mal gemeinsam mit der Messe Düsseldorf den EuroShop RetailDesign Award für die besten Stores mit den gelungensten Konzepten verliehen. Hier sehen Sie die Gewinnerkonzepte.

Hieber’s Frische Center in Bad Krozingen überzeugte mit dem Konzept "Einkaufen und Lernen".

Hieber’s Frische Center in Bad Krozingen überzeugte mit dem Konzept "Einkaufen und Lernen".

In Hieber’s Frische Center heben sich die Abteilungen durch Materialien, Bodenbeläge und Beleuchtung klar voneinander ab, ergeben zusammen aber ein harmonisches Ganzes.

In Hieber’s Frische Center heben sich die Abteilungen durch Materialien, Bodenbeläge und Beleuchtung klar voneinander ab, ergeben zusammen aber ein harmonisches Ganzes.

Das Haus des mexikanischen Warenhausbetreibers Liverpool in Interlomas stellt eine gelungene Symbiose von Park und Einkaufzentrum dar.

Das Haus des mexikanischen Warenhausbetreibers Liverpool in Interlomas stellt eine gelungene Symbiose von Park und Einkaufzentrum dar.

Der Louis Vuitton Island Maison-Store eröffnete im September 2011 in einem von zwei gläsernen Pavillons auf einer dem Marina Bay Sands Resort in Singapur vorgelagerten Insel.

Der Louis Vuitton Island Maison-Store eröffnete im September 2011 in einem von zwei gläsernen Pavillons auf einer dem Marina Bay Sands Resort in Singapur vorgelagerten Insel.

Das nautisch inspirierte Interieur des ersten Maison-Standortes in Südostasien wurde exklusiv vom US-amerikanischen Stararchitekten Peter Marino gestaltet.

Das nautisch inspirierte Interieur des ersten Maison-Standortes in Südostasien wurde exklusiv vom US-amerikanischen Stararchitekten Peter Marino gestaltet.

Im März 2012 eröffnete das amerikanische Warenhausunternehmen Neiman Marcus im kalifornischen Walnut Creek seinen jüngsten Standort in den USA.

Im März 2012 eröffnete das amerikanische Warenhausunternehmen Neiman Marcus im kalifornischen Walnut Creek seinen jüngsten Standort in den USA.

Helle, warme Farben, Glas und Metall verstärken das Gefühl von Lichtdurchlässigkeit und Offenheit auf den rund 8.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Außerdem wurden in Walnut Creek 163 Kunstwerke integriert, die dauerhaft Teil des Interieurs sind.

Helle, warme Farben, Glas und Metall verstärken das Gefühl von Lichtdurchlässigkeit und Offenheit auf den rund 8.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Außerdem wurden in Walnut Creek 163 Kunstwerke integriert, die dauerhaft Teil des Interieurs sind.
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.EuroShop.de