Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: EuroShop. Magazin. News & Business Facts. Archiv.

SPAR Österreich setzt auf digitale POS-Kommunikation

SPAR Österreich setzt auf digitale POS-Kommunikation

25.02.2013
Online Software AG

Bei SPAR Österreich bricht eine neue Ära der POS-Kommunikation an. Das Handelsunternehmen, einer der bedeutendsten Lebensmittelhändler Österreichs, hat sich für ein einheitliches Medienkonzept zur digitalen Kundenansprache in seinen Märkten entschieden.

Das Konzept basiert auf der neuesten Generation der Standardsoftware PRESTIGEenterprise der Online Software AG, dem Marktführer im Bereich professioneller Filialwerbung.

Digitale Kundenansprache soll gezielt Kaufimpulse setzen

Künftig werden per Bildschirm neben SPAR Eigenmarken auch andere Produkte am POS beworben. Werbespots, Animationen oder textbasierte Botschaften sollen gezielt Kaufimpulse setzen, wovon sich SPAR Österreich einiges verspricht. Dazu Hannes Glavanovits, Leiter Werbung und Kommunikation der SPAR-Zentrale in St. Pölten: „Die Vorteile der Bildschirmwerbung am POS liegen für uns auf der Hand. Wir haben hier ein aufmerksamkeitsstarkes Medium das in Echtzeit bespielt werden kann. Zusätzlich unterstreichen wir damit unser Image als innovatives Unternehmen. Wir haben uns für die Software von PRESTIGEenterprise entschieden, weil diese wirklich einfach zu bedienen ist und damit den Erfolg über eine Testphase hinaus sicherstellt.

Testphase wurde bereits abgeschlossen

Die Einführung der digitalen POS-Kommunikation bei SPAR Österreich verläuft in mehreren Phasen. So wurde das System 2012 zunächst von SPAR getestet, um spezielle Anforderungen zu definieren, die es jetzt umzusetzen gilt. Dazu Roland Hahn, Head of IT Services der SPAR-Zentrale in St. Pölten: „Nach Abschluss der Testphase arbeiten wir jetzt intensiv an der Integration der warentechnischen und werbetechnischen Prozesse und weiteren Automatisierungsaufgaben. Mit PRESTIGEenterprise sind wir in der glücklichen Lage, über eine Software zu verfügen, die sich perfekt an unsere Prozesse anpasst. Was nun auf dem Plan steht, ist u.a. die Synchronisierung mit den aktuellen Web-Angeboten von spar.at“. Für die technische Integration des Konzepts zeichnet der Instore-Radio Dienstleister Reditune aus Salzburg verantwortlich.

Filiale am Flughafen Wien bereits ausgestattet

Die Ausstattung der nächsten SPAR-Filialen mit dem neuen digitalen Medienkonzept ist bereits fest in Planung. Unter anderem wird bereits heute am Flughafen Wien auf Digital Signage auf Basis von PRESTIGEenterprise gesetzt.

Spar_Oesterreich_Prestigeenterprise

 
 

Mehr Informationen