EuroCIS

Bütema AG

Steinbeisstr. 7, 74321 Bietigheim-Bissingen
Deutschland

Telefon +49 7142 5010
Fax +49 7142 501999
info@buetema-ag.de

Messehalle

  • Halle 6 / E76
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

EuroShop 2017 Hallenplan (Halle 6): Stand E76

Geländeplan

EuroShop 2017 Geländeplan: Halle 6

Ansprechpartner

Björn Thomas Böhne

Sales Manager

Steinbeisstr. 7
74321 Bietigheim bissingen, Deutschland

Telefon
+49-7142-501-35

E-Mail
bjoern.boehne@buetema-ag.de

Silas Brand

Account Manager Fashion

Telefon
+49-7142-501-37

E-Mail
silas.brand@buetema-ag.de

Jörg Haiss

Account Manager Non Fashion

Telefon
+49-7142-501-70

E-Mail
joerg.haiss@buetema-ag.de

Christian Brand

Assistent der Geschäftsleitung für Demand Management und Business Development

Telefon
+49-7142-501-51

E-Mail
christian.brand@buetema-ag.de

Sabine Maras

Social Media / PR

Telefon
+49-7142-501-42

E-Mail
sabine.maras@buetema-ag.de

Besuchen Sie uns!

Halle 6 / E76

05.03.2017

Thema

Download

ganztägig

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse

Halle 6  E 76

Mehr Weniger

06.03.2017

Thema

Download

ganztägig

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse

Halle 6  E 76

Mehr Weniger

07.03.2017

Thema

Download

ganztägig

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse

Halle 6  E 76

Mehr Weniger

08.03.2017

Thema

Download

ganztägig

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse

Halle 6  E 76

Mehr Weniger

09.03.2017

Thema

Download

ganztägig

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse

Halle 6  E 76

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Retail Technology
  • 07.01  E-Commerce Lösungen
  • 07.01.08  Click & Collect Lösungen

Click & Collect Lösungen

  • 07  Retail Technology
  • 07.01  E-Commerce Lösungen
  • 07.01.09  Omnichannel-Integration

Omnichannel-Integration

  • 07  Retail Technology
  • 07.06  Mobile Solutions
  • 07.06.01  Mobile Datenerfassungsgeräte

Mobile Datenerfassungsgeräte

  • 07  Retail Technology
  • 07.06  Mobile Solutions
  • 07.06.03  Software für mobile Geräte

Software für mobile Geräte

  • 07  Retail Technology
  • 07.06  Mobile Solutions
  • 07.06.05  Mobile Marketing Lösungen

Mobile Marketing Lösungen

  • 07  Retail Technology
  • 07.06  Mobile Solutions
  • 07.06.06  Smartphone Apps
  • 07  Retail Technology
  • 07.08  Digitale Marketing-Lösungen
  • 07.08.01  Ganzheitliche Lösungen für digitale In-Store Kommunikation

Ganzheitliche Lösungen für digitale In-Store Kommunikation

  • 07  Retail Technology
  • 07.08  Digitale Marketing-Lösungen
  • 07.08.04  Digitale Displays und Plakate

Digitale Displays und Plakate

  • 07  Retail Technology
  • 07.08  Digitale Marketing-Lösungen
  • 07.08.05  Interaktive Displaylösungen
  • 07  Retail Technology
  • 07.08  Digitale Marketing-Lösungen
  • 07.08.10  POS Kiosk Systeme

Unsere Produkte

Produktkategorie: Retail Technology

Image verbessern, Serviceangebot besser ausloben, Abverkauf steigern?


Auf der EuroShop 2017 präsentieren wir Ihnen die passenden Lösungen, die auch auf Ihrer Handelsfläche eingesetzt werden können.

Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und besuchen Sie uns in Halle 6 E76

Mehr Weniger

Produktkategorie: Digitale Displays und Plakate

Garantiert mehr Aufmerksamkeit

Mit interaktivem Digital Signage machen Sie gezielt Bildschirmwerbung in Ihren Filialen.

Durch die Anbindung an Ihre Warenwirtschaft können Medieninhalte und aktuelle Informationen wie der Filialbestand oder die Verfügbarkeit im Online-Shop präsentiert werden. Ist ein Artikel ausverkauft, wird er auf dem Display automatisch nicht mehr beworben.

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen wir Ihnen im März 2017 auf der EuroShop.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Software für mobile Geräte, Smartphone Apps, Ganzheitliche Lösungen für digitale In-Store Kommunikation

Was für die Kundenberatung hilfreich ist

Welche Produktneuheiten gibt es? Welche Größen, Formen und Farben sind verfügbar? Welche Ergänzungsprodukte können angeboten werden?
Fragen, die Kundenberater regelmäßig beantworten müssen. Mit der Verkäufer App „sovia Instore Assistant“ auf dem Tablet oder Smartphone erhalten Ihre Mitarbeiter in den Filialen eine wichtige Unterstützung für ihren beratungsintensiven Alltag und haben nebenbei mehr Zeit für die Kunden.

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen wir Ihnen im März 2017 auf der EuroShop.

Mehr Weniger

Produktkategorie: POS Kiosk Systeme, Interaktive Displaylösungen

The Best Service is Self Service

An Self Service Terminals auf der Fläche können Artikel über einen Barcode-Scanner erfasst werden. Die Kunden sehen daraufhin weitere Farben, Größen, Produktinformationen sowie Cross-Selling Artikel, für die sie einen passenden Bezugskanal auszuwählen können.

Im Ruhezustand spielt ein Self Service Terminal Videos oder Produktfotos aus und kann somit auch als Digital Signage System genutzt werden.

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen wir Ihnen im März 2017 auf der EuroShop.

Mehr Weniger

Produktkategorie: POS Kiosk Systeme, Interaktive Displaylösungen

Die digitale Renaissance der Umkleidekabine

Stellen Sie sich vor, Ihre Umkleidekabinen sind mit interaktiven Spiegeln und Touchfunktion ausgestattet. Dann können sich Ihre Kunden schnell weitere Informationen zu einem Produkt anzeigen lassen. Sie können nach verfügbaren Größen, Farben oder passenden Styles recherchieren.
Über den „Hilfe-Button“ können sie außerdem einen Kundenberater anfordern, da der über sein Smartphone benachrichtigt wurde.

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen wir Ihnen im März 2017 auf der EuroShop.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Click & Collect Lösungen, Mobile Marketing Lösungen, Omnichannel-Integration

Omnichannel Services

Der Kunde mag es bequem und erwartet deshalb ein nahtloses Einkaufen über verschiedene Kanäle und Touchpoints hinweg.
Mit Omnichannel Serviceangeboten wie Click & Collect, Instore-Bestellmöglichkeiten oder der Rückgabemöglichkeit von Online-Bestellungen im stationären Geschäft erfüllen Sie als Händler diese Erwartungen.

Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen wir Ihnen im März 2017 auf der EuroShop.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Ganzheitliche Lösungen für digitale In-Store Kommunikation

Digitalisierung - Zeit für Veränderungen

Für Sie als Einzelhändler geht es um die Verweildauer und den Kaufwillen Ihrer Kunden und damit um den Flächenumsatz.
Welche Technologien und Lösungen können Sie in die Filiale integrieren?

Ein Thema das uns beschäftigt und über das wir mit Ihnen im März 2017 auf der EuroShop gerne sprechen möchten.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

23.02.2017

Verkäufer App: InStore Assistant

Der InStore Assistant (ISA) unterstützt Kundenberater täglich im Verkauf. An unserem Stand auf der EuroShop 2017 vom 05. - 09. März können Sie in den InStore Assistant in Aktion erleben.

Der InStore Assistant ist das Beratungstool für Mitarbeiter im Verkauf. Durch Scannen eines Artikels kann der Kundenberater alle zugehörigen Informationen abrufen; Bestände in der Filiale, in anderen Filialen oder im Onlineshop. Auch Farben, weitere Größen, Cross Selling Artikel, Material- und Pflegehinweise sind auf Knopfdruck verfügbar. Durch die Anbindung an Omnichannel-Prozesse können Artikel außerdem direkt bestellt werden, wahlweise mit Lieferung in den Store oder nach Hause.

Neben seiner Funktion als Beratungstool kann der ISA aber noch mehr. Als Dreh- und Angelpunkt unserer Lösungen nimmt er eine zentrale Rolle ein. Click & Reserve Artikel können eingesehen werden, bestellte Artikel (Click & Collect) können an den Kunden ausgegeben werden. Während der Beratung haben Mitarbeiter die Möglichkeit Videos über den InStore Assistant an ein Digital Signage Gerät zu senden um dem Kunden Details auf einem größeren Bildschirm zu veranschaulichen. Außerdem ist der InStore Assistant mit unserer neuen Kabinenlösung „Butler“ verknüpft. Kunden, die in der Umkleidekabine Unterstützung benötigen, können den Mitarbeiter über den Rufknopf „Butler“ benachrichtigen. Eine Push-Nachricht wird automatisch an den ISA gesandt.

Besuchen Sie uns auf der EuroShop 2017 vom 05. – 09. März 2017, Stand E76 Halle 6, Messe Düsseldorf.

Mehr Weniger

21.02.2017

Self Service

Aktuelle Studien zeigen, dass Kunden vor allem aufgrund der großen Produktauswahl online einkaufen. Unser Self Service Terminal bringt die Produktvielfalt des Onlineshops auf die Fläche und überträgt damit den Vorteil des E-Commerce auf den stationären Handel.

Per Artikeleingabe oder Barcodescan wird der Artikel erfasst und Informationen wie Produktbeschreibungen, Größenlauf, Farben, Outfitbilder und Materialien angezeigt. Warenverfügbarkeiten in der Filiale, sowie in weiteren Filialen können genauso eingesehen werden wie die des Onlineshops. Durch die Anbindung an Omnichannel-Prozesse haben Kunden die Möglichkeit den gewünschten Artikel zu bestellen, wahlweise nach Hause oder in die Filiale. Bezahlt wird bequem an der Kasse. Im Ruhezustand spielt das System Digital Signage Inhalte aus und erhöht damit die Werbewirkung auf der Fläche.
Erste Analysen haben ergeben, dass pro Terminal durchschnittlich 5000€ Umsatz / Monat generiert werden. Die Terminals werden vorwiegend für die Recherche nach ausverkauften Größen genutzt. Daher handelt es sich bei dem Umsatz um out-of-stock Verkäufe, die andernfalls (wahrscheinlich) entgangen wären.

 Testen Sie das Self Service Terminal auf der EuroShop 2017 vom 05. – 09. März in Halle 6, Stand E76 in Düsseldorf. 

Mehr Weniger

15.02.2017

Interactive Fitting Room

An dem Ort an dem Kaufentscheidungen getroffen werden, steht Ihren Kunden mit dem Interactive Fitting Room ein Self Service System für die Artikelauskunft und Inspiration in der Umkleidekabine zur Verfügung.

Im Ruhezustand spielt der Spiegel mit Touchfunktion Digital Signage Promotions aus, per Barcodescan oder RFID werden Artikel am Spiegel eingelesen.
 
Materialzusammensetzungen, Pflegehinweise, Outfit- vorschläge und Cross-Selling Artikel werden dem Kunden genauso angezeigt wie verfügbare Größen und Farben. Durch die Anbringung des „Butlers“, eines Rufknopfs in der Kabine können Kunden außerdem Mitarbeiter benachrichtigen. Farbsignale zeigen dem Kunden an ob und wann ein Mitarbeiter kommt.

Für die Überwachung und Optimierung der Kabinenbelegung bieten wir außerdem eine Kabinenbelegungsapp an. Ein im Kabinenbereich angebrachtes Display zeigt an, welche Kabine frei und welche belegt ist. Durch die Anbindung an RFID wird angezeigt, wie viele Kleidungsstücke sich in der Umkleide befinden. Dank der statistischen Daten die gesammelt werden, kann außerdem die Kabinenauslastung überwacht werden.
 
Besuchen Sie uns auf der EuroShop 2017 vom 05. – 09. März an Stand E76 in Halle 6 auf der Messe Düsseldorf. 

Mehr Weniger

09.02.2017

InStore Internet of Things (IoT)

Unser neues Analysetool für den stationären Handel InStore IoT sammelt wertvolle Informationen über Ihre Kunden – anonymisiert und doch aussagekräftig. Die Produkteinführung findet erstmals auf der EuroShop 2017 statt.

Den Grundstein der InStore IoT bildet der sogenannte „Gatekeeper“. Mit Hilfe einer Gesichtserkennungssoftware werden Kunden auf der Fläche nach Geschlecht und Altersgruppen erfasst. Händler können damit beispielsweise überprüfen, ob die Kunden im Handelsgeschäft der (Wunsch)-Zielgruppe entsprechen und wann sich welche Altersgruppe vor Ort aufhält.

Zusätzlich zum Gatekeeper werden auch unsere InStore Lösungen, wie das Self Service Terminal, der Interactive Fitting Room oder unsere neue Lift & Learn Lösung mit Sensoren ausgestattet, um deren Nutzung besser auswerten und analysieren zu können. So wird beispielsweise am Self Service Terminal gemessen, wann und wie lange das Terminal genutzt wird und nach welchen Kleidungsstücken der Kunde sucht.

Unser Analyse-Ansatz ist dabei horizontal. Die erhobenen Daten des Gatekeepers, sowie aller weiteren Lösungen werden gesammelt und gemeinsam ausgewertet. Dabei können auch Korrelationen zwischen den verschiedenen Touchpoints erhoben werden.
Das Ziel der InStore IoT liegt darin, Chancengleichheit mit den Analysemethoden im E-Commerce zu schaffen und dadurch Kunden ein noch besseres Einkaufserlebnis bieten zu können.

Mehr Weniger

08.02.2017

INTERACTIVE FITTING ROOM BEI ADLER MODEMÄRKTE AG

Im Zuge der Digitalisierung der Handelsgeschäfte bietet der Haibacher Textilfilialist seinen Kundinnen und Kunden in den Stores in Erfurt, Limburg, Rüsselsheim und Mutterstadt erweiterte Services durch das Interactive Fitting Room Projekt an, welches mit Hilfe der beiden IT-Lösungsanbieter Bütema AG und syspro GmbH umgesetzt wird.
Das Projekt, welchem die Verbindung zwischen RFID und Digital Signage zugrunde liegt, beinhaltet mehrere Komponenten:

In der Umkleidekabine steht den Kundinnen und Kunden ein Self Service System zur Verfügung. Über das 23 Zoll große Touch-Display haben sie die Möglichkeit, Artikelinformationen wie Produktbilder, Farben, Größen, Cross Selling Artikel, und Verfügbarkeiten einzusehen. Auch komplette Outfitvorschläge werden dem Kunden angezeigt. Im Ruhezustand spielt das Self Service System eine Digital Signage Promotion aus.

Über einen entsprechenden Button kann der Kunde außerdem eine Mitarbeiterin zu Hilfe rufen, welche über ein mit dem InStore Assistant (ISA) ausgestatteten I-Pod eine Push-Benachrichtigung erhält. Über den ISA kann die Mitarbeiterin ebenfalls Artikel aufrufen und Verfügbarkeiten, Outfits sowie Cross Selling Artikel einsehen. 

Ein im Kabinenbereich angebrachtes Tablet zeigt der Kundenberaterin zudem an, ob eine Kabine belegt, frei oder nur mit Kleidungsstücken belegt ist, welche verräumt werden können. Außerdem wird angezeigt, wie viele Kleidungsstücke sich in der Kabine befinden. Dies wird ermöglicht durch die Ausstattung der Artikel mit RFID-Etiketten und der Umkleidekabinen mit Ultraschallsensoren.

Roland Leitz, Bereichsleiter IT bei den Adler Modemärkten, hat die Einführung von RFID und die Installation der interaktiven Umkleidekabinen maßgeblich begleitet: „Technologische Innovationen haben das Potenzial, beim Kunden zusätzliches Interesse zu wecken, den Einkauf noch bequemer machen und schlussendlich ein entsprechendes Umsatzplus für ADLER zu generieren. Sie können und sollen die persönliche Beratung nicht ersetzen, aber sinnvoll ergänzen.“

Mehr Weniger

15.12.2016

Bütema AG stellt auf der EuroShop 2017 Digital Signage Insights mit Gesichtserkennungssoftware vor

Die Bütema AG erstmals den neu entwickelten Bereich Digital Signage Insights vor, der auf Basis einer Gesichtserkennungssoftware Langzeitdaten zur Kundenstruktur sammelt.

„Das Ziel der Insights liegt für uns darin, eine dauerhafte Analyse der Kundengruppe und -frequenz im Einzelhandel zu ermöglichen. Die Systeme werden preislich so attraktiv sein, dass sie über mehrere Saisons oder sogar Jahre eingesetzt werden können und dadurch langfristige Messungen ermöglichen“, so Dirk Frintrop, CEO der Bütema AG. Mit Hilfe der Gesichtserkennungssoftware sammelt die Lösung anonymisierte Daten zur Kundenstruktur und ordnet sie Altersgruppen und einem Geschlecht zu. Einzelhändler haben damit die Möglichkeit zu analysieren welche Kundengruppe sich zu welcher Zeit im stationären Geschäft befindet, um beispielsweise Digital Signage Promotions anpassen zu können.

Neben den Insights werden auch Weiterentwicklungen im Digital Signage, Self Service und Interactive Fitting Room vorgestellt. Ein neu eingeführter Rufknopf ermöglicht es Kunden beispielsweise in der Umkleidekabine einen Mitarbeiter anzufordern, der wiederrum eine Push Nachricht auf sein mit dem InStore Assistant ausgestattetes Smartphone erhält. Die ebenfalls neu entwickelte Kabinenbelegungsapp zeigt an, ob eine Kabine frei oder belegt ist. Durch die Auswertung der Daten sollen Rückschlüsse auf die Auslastung der Kabinen gezogen werden können.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Bütema AG mit Sitz in Bietigheim-Bissingen erstellt Software, Prozesse und Workflows für die Emotionalisierung, Beratung und optimale Abwicklung der Shopping Erlebnisse im Einzelhandel.

Dabei steht das perfekte Erlebnis des Konsumenten und eine bestmögliche Integration in moderne Omnichannel Umgebungen genauso im Mittelpunkt wie die Bereitstellung aller relevanten Produktinformationen im Backend.

Auf diese Art erreicht Bütema ein zeitgemäßes Einkaufserlebnis für Konsumenten genauso wie optimal zugeschnittene Filialprozesse zur Verbesserung von Frequenz, Bon-Umsatz und Warenwirtschaft.

Die Bütema AG besteht aus einem jungen Team von derzeit 50 Mitarbeitern. Wir beschäftigen uns täglich mit der Bereitstellung von Software, Hardware und Services für eine optimale Verfügbarkeit der Prozesse unserer Kunden.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

10-49 Mio US $

Exportanteil

max. 25%

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

2004

Geschäftsfelder
  • POP Marketing
  • Retail Technology
  • Allgemeine Dienstleistungen