display Verlags GmbH

Am Neumarkt 30, 22041 Hamburg
Deutschland

Telefon +49 40 3006056-0
Fax +49 40 3006056-22
info@display.de

Messehalle

  • Halle 3 / F16
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

EuroShop 2017 Hallenplan (Halle 3): Stand F16

Geländeplan

EuroShop 2017 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 09  Allgemeine Dienstleistungen

Allgemeine Dienstleistungen

  • 09  Allgemeine Dienstleistungen
  • 09.03  Verlage und Fachzeitschriften

Verlage und Fachzeitschriften

Unsere Produkte

Produktkategorie: Allgemeine Dienstleistungen, Verlage und Fachzeitschriften

Zeitschrift- display

Display informiert regelmäßig über die Neuheiten am POS, stellt Hersteller von Displays sowie Ladenbauelementen vor, berichtet über Markenartikler, deren erfolgreiche POS-Lösungen und Trends im Handel, informiert ausführlich über die wichtigsten Marketing-Messen und zeigt gelungene Warenpräsentationen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die erste Ausgabe von display erschien im Jahr 1993. Das Ziel: Eine Zeitschrift, die sich ausschließlich den  Trends im Bereich POS, den Strategien von Markenartikelhersteller und der aktuellen Entwicklung der verschiedenen Vertriebskanäle widmet. Bis dato gab es nirgends Informationen über eine Branche, die Leistungen zur Verkaufsförderung und Warenpräsentation spezialisiert ist. So etwas gab es nicht, sondern lediglich Unternehmen, die sich den verschiedensten Branchen und Werkstoffen zurechnen ließen. Mit der Veröffentlichung von display, dem Magazin für Kommunikation Verkaufsförderung am POS, ist es im Laufe der Jahre gelungen, die Display-Branche zu formieren und sie zu einer Community werden zu lassen.
Seither informiert display regelmäßig über die Neuheiten am POS, stellt Hersteller von Displays sowie Ladenbauelementen vor, berichtet über Markenartikler, deren erfolgreiche POS-Lösungen und Trends im Handel, informiert ausführlich über die wichtigsten Marketing-Messen und zeigt gelungene Warenpräsentationen.
display erscheint sechsmal jährlich, in Print sowie Online. Rund 60 Prozent der Leser sind Markenartikler. Weitere 16 Prozent sind dem Handel zuzurechnen, die über den POS verfügen und auf Warenpräsentationen, POS-Tools und Displays angewiesen sind. Der Superstar-Wettbewerb, ein inzwischen zum wichtigsten Event avancierter Branchen-Preis, ergänzt das Verlagsportfolio. 
Seit 2014 agiert display unter dem Dach der Edit Line Verlags- und Produktionsgesellschaft mbH. Der Fachverlag ist spezialisiert auf Publikationen aus den Bereichen Marketing & Kommunikation (Magazine wie Sponsors und PSI Journal) sowie Freizeitwirtschaft (Magazine wie games & business und Bowling Business). www.edit-line.de

Mehr Weniger