EuroCIS

GK Software AG

Waldstr. 7, 08261 Schöneck
Deutschland

Telefon +49 37464 84-0
Fax +49 37464 84-15
info@gk-software.com

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Hallenplan

EuroShop 2017 Hallenplan (Halle 6): Stand G42

Geländeplan

EuroShop 2017 Geländeplan: Halle 6

Ansprechpartner

Dr. René Schiller

Director Corporate Communications & Investor Relations

Friedrichstraße 204
10117 Berlin, Deutschland

Telefon
+49 37464 84-264

Fax
+49 37464 84-15

E-Mail
rschiller@gk-software.com

Peggy Zimmermann

Manager Marketing & Communications

Waldstraße 7
08261 Schöneck, Deutschland

Telefon
+49 37464 84-686

Fax
+49 37464 84-15

E-Mail
pzimmermann@gk-software.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Retail Technology
  • 07  Retail Technology
  • 07.01  E-Commerce Lösungen
  • 07.01.08  Click & Collect Lösungen

Click & Collect Lösungen

  • 07  Retail Technology
  • 07.01  E-Commerce Lösungen
  • 07.01.09  Omnichannel-Integration
  • 07  Retail Technology
  • 07.04  Warenwirtschaft
  • 07.04.01  Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen

Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen

  • 07  Retail Technology
  • 07.05  POS-Software
  • 07.05.01  Kassensoftware
  • 07  Retail Technology
  • 07.05  POS-Software
  • 07.05.02  Software für Self-Checkout/ Self Scanning

Software für Self-Checkout/ Self Scanning

  • 07  Retail Technology
  • 07.06  Mobile Solutions
  • 07.06.03  Software für mobile Geräte

Software für mobile Geräte

  • 07  Retail Technology
  • 07.13  Wägetechnik und Food Service
  • 07.13.03  Software für Datenversorgung/Datenentsorgung von Waagen und Drucksystemen

Software für Datenversorgung/Datenentsorgung von Waagen und Drucksystemen

  • 07  Retail Technology
  • 07.15  IT Dienstleistungen
  • 07.15.02  Implementierung von POS-Lösungen

Implementierung von POS-Lösungen

  • 07  Retail Technology
  • 07.15  IT Dienstleistungen
  • 07.15.06  Betrieb von POS-Systemen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Retail Technology, Click & Collect Lösungen, Omnichannel-Integration, Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen, Kassensoftware, Software für Self-Checkout/ Self Scanning, Software für mobile Geräte, Software für Datenversorgung/Datenentsorgung von Waagen und Drucksystemen, Implementierung von POS-Lösungen, Betrieb von POS-Systemen

GK/Retail OmniPOS

GK/Retail OmniPOS öffnet Ihnen die Tore für den Übergang in die Zukunft der Retail-IT. Die neuentwickelte Lösung bedeutet einen Paradigmenwechsel weg von monolithischer Software für einen Vertriebskanal hin zu einem sicheren Fundament für Omni-Channel-Retailing. Zu den Highlights der Lösung gehören Mandantenfähigkeit, modulare Services für alle Kanäle, zentralisierte, clusterfähige Lösungen und ein breites Spektrum an Funktionalitäten.

Mit GK/Retail OmniPOS setzen Sie auf zukunftsfähige und erweiterbare Architekturen, einheitliche Datenströme im gesamten Unternehmen sowie vollständig geräteunabhängige Prozesse. Die Lösung ist Bestandteil der SAP Store Solutions by GK und auch unter SAP Hana, Netweaver sowie in der Enterprise Cloud einsetzbar.

OmniPOS ist eine Plattform, die Sie in die Lage versetzt, Funktionalität nicht nur in der Filiale, sondern überall im Unternehmen transparent zur Verfügung zu stellen. Dafür bietet die Lösung alle relevanten Prozesse als Services an. Diese können an jedem Ort und auf jedem Gerät zum Einsatz kommen. Ursprünglich vor allem filialbezogene Funktionalitäten können auf diese Weise modular eingesetzt, als zentrale Services konsumiert oder aber lokal installiert und damit überall integriert werden. Umgekehrt sind alle OmniPOS-Module in der Lage, externe Webservices direkt anzusprechen und mit ihnen zu interagieren. Damit werden redundante Systeme und Mehrfachdatenhaltung mit all ihren Problemen verhindert.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Retail Technology, Click & Collect Lösungen, Omnichannel-Integration, Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen, Kassensoftware, Software für Self-Checkout/ Self Scanning, Software für mobile Geräte, Software für Datenversorgung/Datenentsorgung von Waagen und Drucksystemen, Implementierung von POS-Lösungen, Betrieb von POS-Systemen

Mobile POS

GK/Retail Mobile POS bietet Ihnen die Möglichkeit, in Ihren Stores neue mobile Retailkonzepte auf modernen Endgeräten im aktuellen Lifestyle umzusetzen. Damit bieten Sie den modernen Kunden auf attraktiven Touchgeräten am Regal, in der Schlange oder auf Außenflächen besten Service in der gleichen Qualität wie am stationären POS. Die mobile POS-Lösung innerhalb der GK/Retail Business Suite ermöglicht dabei einen identischen Zugriff auf Daten und Informationen wie die klassische POS-Lösung und kann entweder vollständig in diese integriert oder selbstständig eingesetzt werden.
GK/Retail Mobile POS basiert auf einem Thin-Client-Ansatz und nutzt die durchgängige Schichtenarchitektur der GK/Retail Business Suite. Die iOS-Applikation stellt alle Kassenfunktionen bereit, die mobil benötigt werden. Gleichzeitig nutzt sie die identischen Stammdaten und Zusatzinformationen wie die stationäre Lösung, so dass beim Einsatz von GK/Retail POS keine zusätzliche Infrastruktur in der Filiale notwendig ist.

Um den reibungslosen Betrieb von GK/Retail Mobile POS unter iOS zu sichern, verfügt die Lösung über ein zuverlässiges Betriebskonzept von der Installation über das Monitoring bis zur zentralen Wartung oder Löschung. Da iOS Mobile Device Management (MDM) unterstützt wird, können auch Dritt-Lösungen zur Deviceverwaltung eingesetzt werden. Damit ist es möglich, die iOS-Devices sicher in einer Unternehmensumgebung zu registrieren, Einstellungen kabellos zu  konfigurieren und zu aktualisieren, Unternehmensrichtlinien zentral umzusetzen sowie Anwendungen über das Netzwerk zu löschen oder zu sperren.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Retail Technology, Click & Collect Lösungen, Omnichannel-Integration, Warenwirtschaftssysteme, ERP-Lösungen, Kassensoftware, Software für Self-Checkout/ Self Scanning, Software für mobile Geräte, Software für Datenversorgung/Datenentsorgung von Waagen und Drucksystemen, Implementierung von POS-Lösungen, Betrieb von POS-Systemen

Open Scale

Die neue Waagensoftware von GK Software bedeutet einen Paradigmenwechsel für alle Einzelhandelsunternehmen, die an unterschiedlichen Stellen Waagen im Einsatz haben.
Da die offene und plattformunabhängige Lösung auf jeder modernen PC-Waage eingesetzt werden kann, erschließt sich dem Handel erstmalig die Möglichkeit, Waagen verschiedener Hersteller parallel einzusetzen, ohne mehrere unterschiedliche Lösungen mit Daten zu versorgen und warten zu müssen. Gleichzeitig stehen ihnen die erprobten End-to-End-Kommunikationskanäle der GK/Retail Business Suite zur Verfügung, die diese eine Realtime-Anbindung an das zentrale ERP-System (z.B. SAP) ermöglichen. Damit wird die Ver- und entsorgung von Stamm- und Bewegungsdaten erheblich vereinfacht und Preise, Promotions oder Parameter können für Waagen und Kassen zentral gepflegt werden. Parallel dazu lassen sich auch ganzheitliche Digital-Signage-Konzepte – z.B. für die Nutzung der Kundenbildschirme an Waagen und Kassen sowie anderer Multimedia-Devices – umsetzen. Mit GK/Retail Open Scale wird die Waage von einer Insellösung zum vollintegrierten Bestandteil der Filialinfrastruktur.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

03.02.2017

Connected solutions for Retail 4.0 - GK Software presents market-leading Unified Commerce Platform at the EuroShop trade show

GK Software AG is once again making use of the leading EuroShop retail trade show in Düsseldorf to present new solutions and concepts related to the new OmniPOS Unified Commerce Platform first introduced last year. With fully-integrated features for self-scanning and pick & pack, the system provides further modules for a seamless customer journey in stores as part of its comprehensive omni-channel concept. An innovative showcase illustrates the unique opportunities of using augmented reality for customers and employees.

The major focus of this year's showcase by GK Software is the thoroughly redeveloped OmniPOS solution, which was officially launched last year. It has been particularly designed for use in a truly wide variety of omni-channel scenarios. OmniPOS combines the tried and tested features of the market-leading GK store solutions with the latest architecture and technology. All the relevant business processes in OmniPOS are made available as services, and they become accessible for each sales channel. This offers retailers a completely new level of quality for introducing genuine unified commerce concepts. For example, the world's only store software, which is capable of operating on SAP HANA, features topics like cloud computing, clustering, or multi-client capability just as much as seamless integration in the world's leading backend and e-commerce facilities provided by SAP. The solution is part of the world's only end-to-end, complete package for unified commerce within the network of SAP solutions for the retail sector. OmniPOS is also sold by SAP using the "SAP Omnichannel Point-of-Sale by GK" brand. Fifteen customers have already selected to introduce their omni-channel strategies.

CENTRAL PRICE CALCULATIONS FOR EACH CHANNEL
One important element in all-round omni-channel concepts involves standard pricing and the consistent use of as many promotions and loyalty activities as the retailer needs. Using the Central Pricing Engine, GK offers the leading solution, which is designed to simultaneously handle a very large number of price calculations via several channels in real-time. The Central Pricing Engine handles any possible combination of promotions and can also map the most complex rules on a wide variety of devices in real-time. The solution is also part of the SAP solution portfolio.

APPS FIRST - AN INNOVATIVE CONCEPT FOR RAPID 'TIME-TO-STORE'
OmniPOS is a standard solution, which is designed to be able to respond to the relevant needs of retailers in a wide variety of sectors very quickly. In addition to classic facilities like parameterisation or programming, the solution offers a special concept for reducing the time-to-store through 'app enablement' developed by GK - i.e. the time that is required until the rollout of new processes in stores. OmniPOS fully relies on HTML5 (SAP Fiori) to manage the interfaces. New functions in the form of apps can be integrated without any changes to the product core and with a manageable efforts needed for programming. These apps also support the sales personnel - e.g. with additional information, advisory tools or sales recommendations. Solutions provided through apps for ticketing (sale of event tickets), instore messaging and cashier training will be on display at the EuroShop trade show for the very first time. Because of the many advantages of this concept, the principle of 'apps first' will be used for the ongoing development of OmniPOS, although each function will first be checked to see whether it can be designed as an app and could therefore be immediately available on each device without the need for any further development work.

SUPPORT AT THE SHELF - ADDITIONAL INFORMATION THROUGH AUGMENTED REALITY
Products are also the focal point of shoppers' interest. However, the opportunities are restricted for offering more extensive information or additional purchase incentives directly at the shelf. Using an augmented reality solution, GK will show for the first time how classic shelf information can be enhanced for customers and sales personnel by using smartphones and tablets. The product is automatically recognized and all the available information and ordering opportunities are immediately displayed to consumers. The sales personnel also receive information that is relevant to the items - e.g. their availability. By using augmented reality in stores, GK is closing another gap between the in-store business and the internet. This enables retailers to offer the same comfort enjoyed by customers at web shops in stores.

FASTER SHOPPING - FULL CONTROL OVER SHOPPING WITH GK SELF-SCANNING
Self-scanning is one of the fashionable trends. Many large retailers have already been focusing on this subject for some time in order to offer their customers better service and more options when shopping. GK will present a self-scanning solution at the EuroShop trade show, which is part of the GK Mobile Customer Experience Platform (MCE) and is seamlessly integrated in OmniPOS. Both, dedicated retailer devices and customer smartphones, can be used to register items and pay for them. The self-scanning solution can handle the complete range of mobile customer services like infotainment, couponing, or mobile payments in conjunction with the Mobile Customer Experience Platform.

ORDER ONLINE, PICK UP IN THE STORE - EFFICIENT OMNI-CHANNEL PROCESSES WITH GK PICK & PACK
Another module for end-to-end omni-channel processes is the GK Pick & Pack solution. This enables the store personnel to pick the goods ordered online in good time and hand them over to customers in the store or in the pick-up area. All the picking orders are clearly labeled and are available on each mobile and stationary device, as Pick & Pack is also made available by app enablement. Pick & Pack is seamlessly linked to the merchandise management and till systems and no outside solution is required for this service feature, which is becoming increasingly important.

'SIMPLY RETAIL' IS SIMPLY ONE STEP AHEAD
GK's entire development and research work is known as 'Simply Retail'. Our philosophy is to scale down the complexity of processes and make them as simple as possible for the IT managers, the sales personnel and customers. We aim to reduce the number of solutions in use, prevent any disruption and reduce the possibilities for errors. GK Software offers a complete portfolio, which embraces all the store processes at the POS, on shelves and in the warehouse, all mobile processes on customer smartphones, integration with merchandise management, e-commerce and CRM systems and complete services for retail companies. GK has been successfully working with partners like SAP, SAP hybris and valuephone for many years.

Mehr Weniger

03.02.2017

Vernetzte Lösungen für Handel 4.0 - GK Software präsentiert marktführendes Unified-Commerce-Angebot auf der EuroShop

Die GK Software AG nutzt wie in jedem Jahr die Retail-Leitmesse EuroShop in Düsseldorf zur Vorstellung neuer Lösungen und Konzepte rund um die im Vorjahr erstmalig vorgestellte neue Unified-Commerce-Plattform OmniPOS. Mit vollintegrierten Angeboten für Self-Scanning und Pick&Pack werden weitere Bausteine für eine nahtlose Customer Journey in der Filiale im Rahmen des umfassenden Omni-Channel-Konzeptes präsentiert. Ein innovativer Show-Case zeigt, welche Möglichkeiten der Einsatz von Augmented Reality für Kunden und Mitarbeiter bietet.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts von GK Software steht die im vorigen Jahr offiziell gelaunchte, komplett neu entwickelte Lösung OmniPOS. Diese wurde dezidiert für den Einsatz in unterschiedlichsten Omni-Channel-Szenarien designt. OmniPOS verbindet die bewährten Merkmale der marktführenden GK-Filiallösungen mit modernster Architektur und Technologie. Da alle relevanten Geschäftsprozesse von OmniPOS als Services bereitgestellt werden, stehen sie für jeden Verkaufskanal zur Verfügung. Damit wird Einzelhändlern eine völlig neue Qualität bei der Umsetzung von echten Unified-Commerce-Konzepten ermöglicht. So sind in der weltweit einzigen SAP HANA-fähigen Filialsoftware Themen wie Cloud, Clustering oder Mandantenfähigkeit ebenso umgesetzt, wie die nahtlose Einbindung in die weltweit führenden Backend- und E-Commerce-Angebote von SAP. Die Lösung ist im Verbund der SAP-Lösungen für den Einzelhandel Teil des weltweit einzigen durchgängigen Gesamtpaketes für Unified Commerce. OmniPOS wird auch von SAP unter dem Namen SAP Omnichannel Point-of-Sale by GK vertrieben und wurde bereits von fünfzehn Kunden für die Umsetzung ihrer Omni-Commerce-Strategien ausgewählt.

ZENTRALE PREISBERECHNUNG FÜR JEDEN KANAL
Ein wichtiger Bestandteil von ganzheitlichen Omni-Channel-Konzepten sind einheitliche Preise und die konsistente Anwendung von beliebig vielen Promotions und Loyalty-Aktionen. Mit der Central Pricing Engine bietet GK die führende Lösung, die dafür ausgelegt ist, eine sehr große Anzahl von gleichzeitigen Preisberechnungen über mehrere Kanäle in Echtzeit zu realisieren. Die Central Pricing Engine beherrscht dabei jede mögliche Kombination von Promotions und kann auch komplexeste Regeln in Echtzeit auf unterschiedlichsten Geräten abbilden. Die Lösung ist ebenfalls Bestandteil des SAP-Produktangebotes.

APPS FIRST - INNOVATIVES KONZEPT FÜR SCHNELLE TIME-TO-STORE
OmniPOS ist eine Standardlösung, die darauf ausgelegt ist, sehr schnell auf die jeweiligen Bedürfnisse von Händlern unterschiedlicher Branchen reagieren zu können. Neben klassischen Möglichkeiten wie Parametrisierung oder Programmierung bietet die Lösung mit dem von GK entwickelten 'App-Enablement' ein besonderes Konzept für eine Verkürzung der Time-to-Store - also der Zeit, die bis zum Rollout neuer Prozesse in die Filialen benötigt wird. OmniPOS setzt durchgängig auf HTML5 (SAP Fiori) für die Realisierung der Oberflächen. In diese können ohne Veränderungen am Produktkern und mit überschaubaren Programmieraufwänden neue Funktionalitäten in Form von Apps integriert werden, die das Verkaufspersonal z.B. mit Zusatzinformationen, Beratungstools oder Verkaufsempfehlungen unterstützen. Erstmalig werden auf der EuroShop als Apps realisierte Lösungen für Ticketing (Kauf von Veranstaltungstickets), für Instore-Messaging und die Kassiererschulung gezeigt. Aufgrund der zahlreichen Vorteile dieses Konzeptes gilt für die Weiterentwicklung von OmniPOS das Prinzip 'Apps first', wobei für jede Funktion zuerst geprüft wird, ob diese als App ausgelegt werden kann und damit auf jedem Device ohne weitere Entwicklungsaufwände sofort einsatzfähig ist.

UNTERSTÜTZUNG AM REGAL - MEHR INFORMATIONEN DURCH AUGMENTED REALITY
Im Zentrum des Käuferinteresses steht immer das Produkt. Dennoch sind die Möglichkeiten beschränkt, um direkt am Regal umfangreichere Informationen oder zusätzliche Kaufanreize zu bieten. Mit einer Augmented-Reality-Lösung zeigt GK erstmalig, wie sich die klassischen Regalinformationen für Kunden und Verkäufer durch die Nutzung von Smartphones und Tablets anreichern lassen. Dabei wird das Produkt automatisch erkannt und dem Konsumenten sofort alle verfügbaren Informationen und Bestellmöglichkeiten angezeigt. Das Verkaufspersonal erhält darüber hinaus artikelrelevante Informationen z.B. zu Verfügbarkeiten. Mit dem Einsatz von Augmented Reality im Store schließt GK eine weitere Lücke zwischen stationärem Geschäft und Internet. Damit wird es Händlern ermöglicht, den von Kunden im Webshop erlernten Komfort auch in der Filiale anzubieten.

SCHNELLER SHOPPEN - VOLLSTÄNDIGE KONTROLLE ÜBER DEN EINKAUF MIT GK SELF-SCANNING
Self-Scanning liegt im Trend. Viele große Einzelhändler beschäftigen sich bereits seit längerer Zeit mit diesem Thema, um ihren Kunden mehr Service und Wahlmöglichkeiten beim Einkauf zu bieten. GK präsentiert auf der EuroShop eine Self-Scanning-Lösung, die Bestandteil der GK Mobile Customer Experience (MCE) Plattform und nahtlos in OmniPOS integriert ist. Dabei können sowohl dezidierte Händler-Devices als auch die Smartphones der Kunden zur Artikelerfassung und Bezahlung genutzt werden. Die Self-Scanning-Lösung beherrscht im Zusammenspiel mit der Mobile Customer Experience Plattform das gesamte Spektrum an mobilen Kundenservices, wie Infotainment, Couponing oder Mobile Payment.

ONLINE BESTELLEN, IN DER FILIALE ABHOLEN - EFFIZIENTE OMNI-CHANNEL-PROZESSE MIT GK PICK & PACK
Ein weiterer Baustein für durchgängige Omni-Channel-Prozesse ist die GK Pick & Pack-Lösung. Diese ermöglicht dem Filialpersonal die rechtzeitige Kommissionierung online bestellter Waren sowie deren Übergabe an die Kunden in der Filiale oder im Pickup-Bereich. Dabei werden alle Picking-Aufträge übersichtlich aufbereitet und stehen auf jedem mobilen und stationären Gerät zur Verfügung, da auch Pick & Pack per App-Enablement bereitgestellt wird. Pick & Pack ist nahtlos mit der Warenwirtschaft und den Kassensystemen verbunden und es ist keine Drittlösung für dieses immer wichtiger werdende Serviceangebot notwendig.

SIMPLY RETAIL IS ONE STEP AHEAD
Die gesamte Entwicklungs- und Forschungsarbeit von GK steht unter der Maxime 'Simply Retail'. Das bedeutet, dass es immer darum geht, komplexe Prozesse für die IT-Verantwortlichen, das Verkaufspersonal und die Kunden so einfach wie möglich zu gestalten, die Anzahl der eingesetzten Lösungen zu reduzieren, Brüche zu vermeiden und Fehlermöglichkeiten zu reduzieren. GK Software bietet dafür ein komplettes Portfolio, das alle Filialprozesse - am POS, am Regal oder im Lager - alle mobile Prozesse auf den Smartphones der Kunden, die Integration mit Warenwirtschafts-, E-Commerce sowie CRM-Systemen und den gesamten Service für Handelsunternehmen umfasst. GK arbeitet dabei seit vielen Jahren mit Partnern wie SAP, SAP hybris oder valuephone erfolgreich zusammen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die GK Software AG ist ein führender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 20 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für Filialen und Unternehmenszentralen sowie für die Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten im Einzelhandel. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Die Lösungen der Gesellschaft ermöglichen großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software AG bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- und Wartungsdienstleistungen. Zur GK Software Gruppe gehört auch die 2013 akquirierte AWEK GmbH.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland und den USA beschäftigt das Unternehmen 840 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2016). Die GK Software AG verfügt über namhafte deutsche und ausländische Einzelhandelskunden, darunter Galeria Kaufhof, Parfümerie Douglas, Coop (Schweiz), EDEKA, Hornbach, JYSK Nordic, Lidl, Loblaw, Migros, Netto Marken-Discount und Tchibo. In mehr als 42 Ländern ist die Software mit rund 223,000 Installationen in mehr als 41,700 in- und ausländischen Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat 2015 einen Umsatz von 62.6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software AG zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

50-99 Mio US $

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

500-999

Gründungsjahr

1990

Geschäftsfelder
  • Retail Technology
  • Allgemeine Dienstleistungen