Burkhardt Leitner Mekan Cözümleri San. ve Tic. A.S. (Burkhardt Leitner Modular Spaces)

Abdullahaga Cad. Burhaniye Mah., No:51 Beylerbeyi, 34676 Istanbul
Türkei

Telefon +90 216 5578384
Fax +90 216 3187729
info@burkhardtleitner.com

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Hallenplan

EuroShop 2017 Hallenplan (Halle 5): Stand A21

Geländeplan

EuroShop 2017 Geländeplan: Halle 5

Ansprechpartner

Melike Gumus Baskir

Marketing Manager

34676 Istanbul, Türkei

Telefon
+902165578384

Fax
+902163187729

E-Mail
melike@burkhardtleitner.com

Alp Gumus

Managing Partner

34676 Istanbul, Türkei

Telefon
+902165578384

Fax
+902163187729

E-Mail
alp@burkhardtleitner.com

Akin Nalca

Managing Partner

34676 Istanbul, Türkei

Telefon
+902165578384

Fax
+902163187729

E-Mail
akin@burkhardtleitner.com

Bahadir Arikan

International Sales Manager

34676 Istanbul, Türkei

Telefon
+90 216 557 83 84

Fax
+90 216 318 77 29

E-Mail
bahadir@burkhardtleitner.com

Besuchen Sie uns!

Halle 5 / A21

05.03.2017

Thema

Download

13:00 - 15:00

Presse Get-together

Hinter der Marke burkhardt leitner steht die neu gegründete Burkhardt Leitner Modular Spacec GmbH unter der Geschäftsleitung des Designers und Hochschuldozenten Akin Nalça zusammen mit dem Geschäftspartner und Betriebswirt Alp Gümüs. Das Team wird das „Erbe“ des Designers und Unternehmers Burkhardt Leitner in ihrer Unternehmensphilosophie weitertragen und der Marke neue Impulse geben. Im Rahmen der Euroshop 2017 präsentiert sich das Unternehmen erstmals mit neuem Corporate Design sowie mit Ergänzungen zu den Systemklassikern und Systemneuheiten in Halle 5, Stand A21.

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 08  Messebau & Live-Marketing
  • 08  Messebau & Live-Marketing
  • 08.01  Messebau/Veranstaltungsbau
  • 08.01.05  Systemhersteller

Systemhersteller

  • 08  Messebau & Live-Marketing
  • 08.01  Messebau/Veranstaltungsbau
  • 08.01.06  Zulieferer für Messebau

Unsere Produkte

Produktkategorie: Messebau & Live-Marketing, Zulieferer für Messebau

constructiv pon

Die constructiv PON Systemfamilie Knoten-Stab-Systeme mit magnetischer Verbindung. Der intelligente Verbindungsknoten besteht aus Edelstahl-Feinguss, die Stäbe aus einer hochfesten und elastischen Aluminium-Sonderlegierung. Dies führt zu extrem hoher Biegefestigkeit bei sehr niedrigem Gewicht. Diagonalaussteifungen werden werkzeuglos mit den Knoten verbunden. Kleinste Packvolumen bei größter Raumwirkung ergeben optimierte Auf- und Abbauzeiten sowie Transportvolumen und -kosten. Es entstehen schwerelos wirkende Kommunikationsräume.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messebau & Live-Marketing, Zulieferer für Messebau

constructiv clic

Die constructiv CLIC Systemfamilie Magnetische Steckverbindung Knoten-Stange. Die Verbindungsknoten bestehen aus natureloxierten Aluminiumwürfeln, die Ansatzstücke aus verzinktem Stahl, die Verbindungsstangen aus natureloxiertem Aluminiumrohr, in das zwei Magnete eingepresst sind. Der Aufbau erfolgt spielerisch und spielend leicht. Mit leisem Klicken fügen Magnete das modulare Architektursystem zusammen. Den Anwender überzeugt das einfache, selbsterklärende Konstruktionsprinzip, den Betrachter die reduzierte Ästhetik, den Gestalter die grafische wie architektonische Wandlungsfähigkeit. Planer wie Anwender schätzen den Komfort der Planungssoftware »CLIC IT«, mit der sich intuitiv selbst komplexe Raumstrukturen entwickeln und dreidimensional visualisieren lassen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Messebau & Live-Marketing, Systemhersteller, Zulieferer für Messebau

constructiv pila

Die constructiv PILA Systemfamilie Knoten-Stützen-Systeme mit Schraubverbindung. Die Verbindungsknoten aus Edelstahl-Feinguss sind neben den Stützen aus natureloxiertem Aluminium die konstruktiven Basiselemente der Systeme. Weitere statische Elemente wie Diagonalverbände, Unterspannungen und Winkelaussteifungen aus hochfestem Edelstahl gewährleisten die Stabilität auch äußerst komplexer Konstruktionen. Vier Systemnuten ermöglichen den Einsatz unterschiedlichster Materialien als Wand- und Deckenfüllungen und die nachträgliche Montage einer Fülle von Accessoires. Als Klassiker unter den modularen Architektursystemen von Burkhardt Leitner constructiv zeichnen sich die PILA-Systeme durch ihre flexiblen und modularen Konstruktionsprinzipien und die immense Ausstattungs- und Anwendungstiefe aus, die sie in allen Bereichen temporärer Architektur äußerst variabel einsetzbar machen.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

07.03.2017

„THANK YOU BURKHARDT, Burkhardt Leitner’s 50 years in design“

Eine Sonderausstellung auf der Euroshop widmet sich dem Leben und Werk Burkhardt Leitners

Mit Unterstützung der Messe Düsseldorf wird auf einer Sonderfläche das Lebenswerk des Designers Burkhardt Leitner in einer Ausstellung geehrt. Burkhardt Leitner hat 50 Jahre seines Lebens der Entwicklung von innovativen, modularen Architektursystemen gewidmet, die heute einen festen Platz in der deutschen Designgeschichte einnehmen. Mit Unterstützung der Messe Düsseldorf wurde auf einer Sonderfläche das Lebenswerk des Designers Burkhardt Leitner in einer Ausstellung geehrt. Burkhardt Leitner hat 50 Jahre seines Lebens der Entwicklung von innovativen, modularen Architektursystemen gewidmet, die heute einen festen Platz in der deutschen Designgeschichte einnehmen.

„THANK YOU BURKHARDT, Burkhardt Leitner’s 50 years in design“ lautet der Titel der persönlichen und umfangreichen Hommage und wird mit einer Vernissage am 05.03.17, um 14 Uhr, durch Akin Nalça, Geschäftsführer der Burkhardt Leitner Modular Spaces GmbH und Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rats für Formgebung, eröffnet.

Das Ausstellungskonzept stammt von Akin Nalça. Für den ehemaligen Geschäftspartner von Burhardt Leitner, der über die Jahre zum Freund geworden ist, ist es wichtig, dass die Sonderschau parallel zum ersten Messeauftritt der neu gegründeten Burkhardt Leitner Modular Spaces GmbH gezeigt werden kann – er sieht sich zusammen mit seinem Geschäftspartner Alp Gümüs in der Verantwortung, das „Erbe“ Burkhardt Leitners zu bewahren und in die Zukunft zu führen. Schon vor vier Jahren schrieb er in der bemerkenswerten Publikation „burkhardt leitner system designer“ (avedition 2013): „Ich zweifle nicht daran, dass die von Burkhardt Leitner entworfenen Elemente das Design der Zukunft grundlegend prägen werden. Ich werde ihn immer als den Meister zu schätzen wissen, der mich gelehrt hat, was möglich ist und was nicht.“

Weggefährten
Wie sein großes Vorbild Burkhardt Leitner ist auch Akin Nalça Unternehmer und Designer. Im Jahr 1996 hat er Burkhardt Leitner auf der Euroshop kennengelernt, danach wurden Sie Geschäftspartner und Weggefährten: „Von jeder unserer Besprechungen seit unserer ersten Begegnung ist eine Skizze oder ein Muster von Burkhardt Leitner als lebhafte Erinnerung, als Zusammenfassung des Besprochenen zurückgeblieben. Ich werde diese Skizzen, die eine beträchtliche künstlerische Sensibilität und Tiefe ausstrahlen, immer behalten, sie bleiben wertvolle Erinnerungsstücke und Teil meines persönlichen Archivs“, erzählt Akin Nalça.

Burkhardt Leitner entdecken
Nun hat der Besucher die einmalige Gelegenheit, im Rahmen der Ausstellung den Designer – und, was weniger bekannt sein dürfte – auch den Künstler Burkhardt Leitner zu entdecken – unter anderem seine „non art“-Objekte, die er bewusst als „Nicht-Kunst“ konzipierte, modulare und kleinformatige Objekte, die sich gängigen Zuordnungen entziehen und auch die Corporate Identity seines damaligen Unternehmens geprägt haben. Die Ausstellung ist zu sehen in
Halle 5, Stand G42. 05. bis 09.03.2017 täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

Mehr Weniger

07.03.2017

Burkhardt Leitner Modular Spaces auf der Euroshop 2017

Inszenierungen mit Licht und Textil – neue Produkte und innovative Features – iF design award 2017 für pon media

Im Rahmen der Euroshop 2017 präsentiert sich die Marke burkhardt leitner mit neuemCorporate Design sowie mit Ergänzungen zu den Systemklassikern und Systemneuheiten.„Unsere Systeme sind die Originale und stehen in der Designtradition von Bauhaus undUlmer Schule – sie sind also im besten Sinn sehr deutsch. Auf dieser Basis führen wirdie Marke in die Zukunft“, betonen die Managing Partner der neu gegründeten BurkhardtLeitner Modular Spaces GmbH, Akin Nalça und Alp Gümüs. Auf der Euroshop 2017 zeigtdas Unternehmen weitspannende, modulare Ausstellungssysteme, die sich immer wiederneu konfigurieren und wiederverwenden lassen. Licht und Textil spielen bei der maßgeschneidertenAusgestaltung eine elementare Rolle. Das neue System pon media hatbereits den iF design award 2017 gewonnen.

pon media: freitragend und für alle Ausstellungsanforderungen
Zu den Neuheiten gehört pon media, eine Erweiterung des filigranen und leichten Knoten-Stab-Systems pon, mit dem sich extrem weite, freitragende Aufbauten realisieren lassen. Pon media zeichnet sich durch ein neues Profil mit einem deutlich stabileren Querschnitt aus und ermöglicht es unter anderem, in die Systemnuten auf einer Fläche von 2,40 x 2,40 Metern textile Bespannungen nebeneinander oder im 90 ° Winkel zueinander einzusetzen. Auch Lichtprofile, Ablagen und Accessoires lassen sich in das System integrieren, das nach Aussage von Akin Nalça „für alle Ausstellungsanforderungen geeignet ist und aufgrund seiner vielfältigen Funktionen eine All-in-One-Lösung bietet“.

Neue Systementwicklung – und schon ein Designpreis
Akin Nalça, der nicht nur Unternehmer sondern auch Designer und erfahrener Ausstellungsmacher ist, hat pon media entworfen. Dass das System mit dem iF design award gleich einen renommierten Designpreis erhalten hat, ist für das junge Unternehmen ein wichtiges Signal genau zum richtigen Zeitpunkt: „Wir führen im Design das ‚Erbe’ von Burkhardt Leitner weiter, werden die Systemklassiker jedoch künftig mit innovativen Applikationen ausstatten und erweitern. Der Preis ist eine phantastische Bestätigung für uns!“, so Nalça. Das gesamte Erscheinungsbild der Systemfamilie pon wird mit den Neuerungen noch großzügiger und vor allem durch die Komponente Licht emotionaler.

pila: Neue Impulse für Systemklassiker
Die Komponenten Licht und Textil spielen auch bei dem Systemklassiker pila eine Rolle, neu inszeniert auf der Euroshop. pila ermöglicht aufgrund seiner sehr großen Modularität komplexe, architektonische Bauten und großzügige, freitragende Konstruktionen, auch bei starker statischer Beanspruchung – das System wird vorwiegend auf Messen, in Shops und im Außenbereich eingesetzt. Eine Neuerung ist das Profil pila fabric. Das Profil ermöglicht es, auch in bestehende Systemaufbauten nachträglich und werkzeuglos textile Elemente zu integrieren. Auch die unkomplizierte Integration von Beleuchtung und Accessoires als lebendiger Kontrast zum statischen System gestaltet sich denkbar einfach.

Leitgedanke von Burkhardt Leitner Modular Spaces: space and possibilities
Die unmittelbare Inszenierung und das Atmosphärische stehen künftig im Fokus der Marke burkhardt leitner, ebenso „eine noch intensivere Interaktion mit dem Raum“, so Akin Nalça. In diesem Sinn hat das Unternehmen die Messepräsenz unter den folgenden Leitgedanken gestellt: „Space and possibilities“.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Burkhardt Leitner Modular Spaces entwickelt, produziert und vertreibt modulare Architektursysteme für temporäre Bauten in den Bereichen Messe und Display, Office und öffentlicher Raum, Museum und Ausstellung.

Unsere Hauptaufgaben sind die Entwicklung, die Gestaltung und die Produktkommunikation der einzelnen Bauteile und deren komplexe Konstruktion, die Produktion dieser Architektursysteme und die weltweite Distribution über Vertriebs-, Planungs- und Lizenzpartner. Die hohe Funktionalität unserer Architektursysteme basiert auf ihren logischen und selbsterklärenden Konstruktionsprinzipien. Die individuellen Gestaltungs- möglichkeiten beruhen auf der Flexibilität und Modularität der Systeme.

Reduktion und formale Klarheit sind unsere Leitprinzipien bei der ästhetischen Gestaltung. Sie werden weltweit geschätzt und sind mit den höchsten Designpreisen ausgezeichnet.

Wir freuen darauf, Sie in unserem Showroom in Stuttgart zu begrüßen!

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Umsatz

1-9 Mio US $

Exportanteil

max. 50%

Anzahl der Beschäftigten

20-49

Gründungsjahr

1993

Geschäftsfelder

Messebau & Live-Marketing