Architecture & Design Forum 06.03.2017

Halle 10 / Stand E02

Uhrzeit

Titel

Referent

10:30-11:30 Uhr

RETAIL 'URBAN VS PERIPHER' by AIT-Dialog

Hier wird thematisiert, dass – trotz aller Digitalisierung, der sich auch der Handel nicht entziehen kann – der Mensch ein haptisches und sinnliches Wesen bleibt. Er will Produkte nicht nur als Abbildung sehen, sondern sie riechen, schmecken und fühlen können. Dabei geht es lange schon nicht mehr nur um die reine Funktionalität vieler Produkte, sondern um den Einkauf als Erlebnis.

Dennoch spielt der digitale Marktplatz eine große Rolle in der aktuellen Shoplandschaft: Die lokalen Grenzen des Einzelhandels verschwimmen und es kann global nach passenden Produkten gesucht werden. Vom Schleppen der alltäglichen Einkäufe befreit, können sich die Menschen so ganz dem Genuss des Shoppens zuwenden. Anders herum sollen die Annehmlichkeiten, die der Nutzer an Online-Portalen schätzen gelernt hat, nun auch in physischen Läden geboten werden. Schwieriger wird es, gerade für ältere Menschen, in den Randgebieten oder auf dem Land, wo kleine Lebensmittelmärkte in jedem Ort den größeren Supermarktketten gewichen sind und andere Geschäfte für Kleidung und ähnliches erst in der nächsten Stadt zu finden sind. Auch die großen Shoppingmalls bieten zwar eine Fülle an Geschäften, Dienstleistungen und Freizeitangeboten an einem Ort gebündelt, brauchen aber auch entsprechend Raum und müssen gut erreichbar sein.

10:30 Uhr           Frederik Vaes, UAUcollectiv 4 Architecture bv, BE-Hasselt
11:00 Uhr           Oliver Kupfner, INNOCAD Architektur ZT GmbH, CH-Graz 

Foto: Frederik Vaes und Oliver Kupfner

11:30-12:15 Uhr

Humanizing Retail: Designing Purposeful Stores for People, Not Products

In a society where most of life is experienced through a cold, shiny, 2-D phone screen, creating visceral and memorable moments at retail are the key to connecting with shoppers through people-focused stores designed not for robots, but humans. Join design:retail magazine Executive Editor Alison Embrey Medina as she takes you through a visual tour of top customer-centric trends driving the in-store experience today.

Alison Medina, design:retail

Foto: Alison Medina

12:15-12:45 Uhr

Winner of the EuroShop RetailDesign Award 2017

Foto:

12:45-13:15 Uhr

Winner of the EuroShop RetailDesign Award 2017

Foto:

13:15-13:45 Uhr

Winner of the EuroShop RetailDesign Award 2017

Foto:

14:15-15:15 Uhr

Emerging marketing going Global (Formats, concepts and Business Models)

Marcos Gouvêa de Souza (GS&MD), Isabella Wanderley (Grupo Boticário), Raquel Paternesi and Lilian Rodrigues (Cacau Show)

Foto: Marcos Gouvêa de Souza und Alexandre Costa

15:15-15:45 Uhr

Rockar - Reinventing the automotive sector - Re-inventing the car dealership / retail - how to make the experience more relevant to today's customer

We discuss how Rockar has flipped an age old real model on its head and transformed a sector with the results to prove it first with Hyundai and most recently Jaguar Land Rover.

15:45-16:15 Uhr

Austauschbare Shop LED Lichtlösungen

Der Vortrag betrachtet die spezielle Herausforderung für Shops, sich an langlebige LED Beleuchtungslösungen zu binden, ohne an Flexibilität zu verlieren. Im Hinblick auf die sich regelmäßig ändernden Raumnutzungskonzepte wird ein Überblick über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Leuchtensysteme gegeben und es werden Lösungsansätze anhand von Best Practice erörtert.

Holger Gaertig, BJB GmbH & Co. KG

Foto: Holger Gaertig

16:15-16:45 Uhr

Zielgruppengerechte Beleuchtung von Shop&Retail-Flächen –Retail-Studie von Zumtobel 

Eine Studie von Zumtobel und der Gruppe Nymphenburg konnte ihre Zielführung, emotionale Reaktionen von Menschen auf unterschiedliche Lichtszenarien im Shop empirisch zu erfassen, erfolgreich abschließen. Dabei wurden mit Hilfe eines neuropsychologischen Zielgruppenmodells die Lichtpräferenzen von sieben verschiedenen Kundengruppen analysiert. Die Erkenntnisse helfen bei der Entwicklung von Lichtkonzepten für den Handel, um die Ware optimal zu präsentieren und das Wohlbefinden der Kunden und somit deren Verweildauer zu erhöhen.

Bernd Werner, Zumtobel Group

Foto: Bernd Werner

Weitere Veranstaltungen im Architecture & Design Forum

Das Rahmenprogramm der EuroShop 2017 in der Übersicht