Architecture & Design Forum 07.03.2017

Halle 10 / Stand E02

Uhrzeit

Titel

Referent

10:30-11:00 Uhr

Retail Design Trends in North America, giving some best practice example

North American retailers today are being asked to constantly reinvent themselves to stay ahead in an ultra-competitive marketplace. Jennifer will take a look at emerging trends in retail design and consumer behavior in the U.S. and Canada and share key insights on what the future holds for retail. 2017 is a critical year for retailers globally; find out what key trends will be driving innovation and shaping the transformation of this industry.

Jennifer Acevedo, VMSD magazine

Foto: Jennifer Acevedo

11:00-11:30 Uhr

Pop-Up-Stores- Experimentierfeld Retail (Praxisbeispiel Würth Family Store)

Die Einzelhandelsszene steht dank des neuen Kunden 3.0 Kopf. Selbstbewusst und individualistisch veranlagt gestaltet er seine Kauferlebnisse selbst, deckt sich querbeet mit Marken, No-Name oder Me-too-Produkten ein und lässt sich im Zweifel eher von seinen digitalen Freunden als von etablierten Marke beeinflussen. Für 08/15-Lösungen ist kein Platz mehr. Die Zukunft des Handels liegt deshalb in einer bunteren, attraktiveren und letztlich auch besser an die Kundenbedürfnisse angepassten Handelslandschaft. Pop-Up-Konzepte sind dabei nicht mehr wegzudenken: abwechslungsreich, kurzweilig und vergnüglich locken sie Kunden selbst in die ungewöhnlichsten Locations. Aus der Praxis berichtet Guido Mamczur, Geschäftsführer der D’art Design Gruppe und Dozent des „Retail Design“ Studienganges der Peter Behrens School of Arts, u.a. über das Würth Family Store-Konzept.

11:30-12:00 Uhr

From shop keeping to thrill seeking: what retailers can learn from music festivals

Experiences can make the difference for brands. Just look at the growth of the UK live music scene, compared to other parts of the industry that continue to struggle. With more people than ever going to see and experience live music, it's seen as the primary cash generator for the music industry. As we place more value on doing things and connecting socially, bricks & mortar retail could probably learn a lot from the live music scene. FITCH EMEA ECD Alasdair Lennox will argue that it’s time for physical retailers to think a bit more rock 'n roll, looking at three ways retailers can be inspired by the Glastonbury Festival to create an exceptional retail experience.

Alasdair Lennox, Fitch

Foto: Alasdair Lennox

12:00-12:30 Uhr

Die Umkleide als Einkaufserlebnis im Store und die Auswirkung von Licht auf die Kaufentscheidung

Als einer der elementaren Points of Sale gewinnt die Umkleide, auch durch den Onlinehandel, immer mehr an Relevanz. Um die Umkleidekabine, von einem rein funktionalen Raum zu einem Einkaufserlebnis zu transformieren, spielt Licht die tragende Rolle. Eine aktuelle Studie von Ansorg ergab: Für 85% der Bevölkerung in Deutschland ist gutes Licht in der Umkleidekabine wichtig bis besonders wichtig! Ansorg hat das Licht der Umkleide umgedacht und mit eigener Lichttechnik zielgruppenorientierte Lösungen entwickelt. Auf der Euroshop werden erstmals die umfänglichen Ergebnisse der repräsentativen Studie und das Konzept „Fitting Stage“ präsentiert.

Niklas Reiners, Ansorg GmbH

Foto: Niklas Reiners

12:30-13:00 Uhr

Human Centric Lighting for Retail - Studienergebnis weist positive Effekte nach

Human Centric Lighting (HCL) setzt die Bedürfnisse des Menschen in den Fokus der Lichtplanung. Um für den Retail-Bereich die Wirkung von Licht auf den Menschen zu untersuchen, wurde von Oktalite eine Fallstudie im Lebensmitteleinzelhandel durchgeführt. Dabei wurde ein Supermarkt mit einem dynamischen HCL-Beleuchtungskonzept mit einem Referenzmarkt mit Standard-LED Beleuchtung verglichen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass HCL positive Einflüsse auf die Wahrnehmung und das Empfinden von Kunden und Mitarbeiter hat. Auch Auswirkungen auf die Umsätze konnten festgestellt werden. Erstmals werden alle Studienergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert.

Claudia Hachenberg, Oktalite Lichttechnik GmbH

Foto: Claudia Hachenberg

13:30-14:00 Uhr

Creating Customer Experience through Visual Merchandising in Fashion Stores

Today it is not enough to have the right product with the right price to be sucessful in a fashion store. The customer wants more and want to identify their values with the brand and a reason to visit the store. The sucessful experiences are those that create an experience that comunicate with their clients. We will share cases of success achieved in Latin America and practical ideas to use for your brand and store.

Marcos Andrade, Expor Manequins

Foto: Marcos Andrade

14:00-14:30 Uhr

Retail’s New Paradigm: A Roadmap to the Future

Historically retail has been a mirror of our culture and society; always quick to embrace change and progress. Today we’re living in a fast paced world; the rate of change is exponential. As the New Year ushers in the next wave of dramatic change, it’s clearly the relentless march of technology that is shaping our culture. While retailers rush to latch on to the latest trends in technology, the main focus must be the establishment and projection of the brand and the beauty of the physical store.

Eric Feigenbaum, VMSD Magazine

Foto: Eric Feigenbaum

14:30-15:00 Uhr

Brands to fall in love with | TStore Tramontina a great successful journey from industry to retail

Transforming a great multinational into a brand to fall in Love with. To fall in Love with a brand, customers need to know its portfolio and live unique purchasing experiences: INDULGENCIES.  It´s fundamental to create channels and points of contact with customers. We´ll show how TStore Tramontina maps a journey to success from industry to retail with different store models.

Julio Takano, KT Retailing

Foto: Julio Takano

15:00-15:30 Uhr

Ganzheitliche Erlebnisse im Retail: Digitalisierung und Multi-Sensoring am POS  (am Praxisbeispiel Weber-Stephen Deutschland GmbH)

Das Kundenerlebnis am POS steht immer mehr im Vordergrund der konzeptionellen Überlegungen. Wie kann die Marke dem Kunden auf erlebnisreiche Weise nähergebracht werden? Was lässt den Kunden die Marke erinnern? Wie funktioniert ein ganzheitliches Konzept in der Fläche und wie können digitale und multisensorische Elemente dabei helfen? Am Praxisbeispiel des Weber Original Store - Konzepts geben wir einen kleinen Einblick.

15:30-16:00 Uhr

Globus, the new Hypermarket concept: more than just a grocery store.

Globus, the new Hypermarket concept: more than just a grocery store. A place of fresh preparation, yet a location for shopping, tasting, meeting, dining and experiencing. Globus was founded in 1828. Today 47 hypermarkets and 90 home-improvement stores belong to the Globus Group in Germany. However, Globus still remained the shopping destination with the ‘certain something’. In September 2016 Globus opened the doors of their latest and most innovative hypermarket in Rüsselsheim. Despite the size of 11'000m²  this location feels unexpectedly cozy and inviting.  Mr. Muck is going to present how this special atmosphere was created, from the layout, store design and services.

Rainer Muck, Globus SB Warenhaus Holding GmbH & Co.KG

Foto: Rainer Muck

16:00-16:30 Uhr

Colors to shape the shopper experience

The story of a new generation of flooring solutions for retail:
- Telling the origins of an innovative modular flooring collection tailored for brands, architects & designers  (With the layout interpretation of 5.5 Design Studio)
- How retail trends influenced the color selection of the collection
-  How easy it is to create multiple brand experience

Florian Bougault, Tarkett France und Sari Myohanent, PeclersParis

Foto: Florian Bougault und Sari Myohanent

17:00-18:00 Uhr

Preisverleihung AIT Trenscouting

Seit einigen Jahren unterstützt die Architekturfachzeitschrift AIT das Bemühen der Hersteller, ihre Produkte auf deren Architekturrelevanz zu überprüfen. Mit dem Trendscouting auf der EuroShop in Düsseldorf werden Architekten und Innenarchitekten stellvertretend für die Leser  von AIT  erneut die aktuellen Branchentrends für das Jahr 2017 ermitteln.

Rund 30 AIT-Trendscouts erforschen an zwei Messetagen die Hallen der Messe EuroShop und suchen nach den Innovationen und Trends für das kommende Jahr. Aus den gescouteten Produkten kommen die fünfzehn meistgenannten in die Endauswahl, aus denen die Jury den Trend 2017 ermittelt.

AIT-ArchitekturSalon

Weitere Veranstaltungen im Architecture & Design Forum

Das Rahmenprogramm der EuroShop 2017 in der Übersicht