12.01.2017

Toshiba Global Commerce Solutions (Germany) GmbH

In der Mercedes-Benz Arena sorgen Toshiba Lösungen für ein besonderes Besuchserlebnis

Anschutz Entertainment Group und Toshiba bauen ihre Partnerschaft in Nordamerika und Europa aus.

Toshiba stattet die Mercedes-Benz Arena in Berlin mit rund 315 Bildschirmen und mehr als 130 POS-Systemen aus. In den kommenden Monaten installiert Toshiba an den Catering- und Merchandising-Verkaufspunkten seine POS-Terminals TCxWave A30 sowie die Bildschirme des Arena TV-Systems. Außerdem ist eine Besucherzone mit Videowänden, Touchscreens und anderen interaktiven Technologien geplant, die den Besuchern ein besonderes Erlebnis mit Social-Media-Updates, Video-Highlights, Augmented Reality-Features, Spielständen und vielem mehr bieten wird. Der Mercedes Platz, der sich direkt vor der Arena befindet, wird nach seiner Fertigstellung über mehr als 650 Quadratmeter digitale Anzeigefläche im Außenbereich verfügen, die sich über 20 Bildschirme verteilen. Seine Eröffnung mit zahlreichen Unterhaltungsangeboten ist bis Ende 2018 geplant.
Die Installationen und Planungen in Berlin sind Teil einer Vereinbarung, mit der die Anschutz Entertainment Group (AEG) ihre Partnerschaft mit Toshiba in Nordamerika ausbaut und auf Europa erweitert. Die Lösungen von Toshiba bieten bereits im Staples Center in Los Angeles und in der T-Mobile Arena in Las Vegas ein besonderes Besuchserlebnis. Mit der erweiterten Vereinbarung wird Toshiba auch zum offiziellen Partner der Standorte L.A.Live in Las Vegas, The O2 in London und der Mercedes-Benz Arena in Berlin sowie zum Gründungspartner des Mercedes Platz. Die Vereinbarung läuft über mehrere Jahr und hat ein Volumen von mehreren Millionen US-Dollar.