09.10.2019

ITL Group GmbH

Spezialist für Label, Etiketten und RFID - nun auch in Deutschland

40 Jahre Erfahrung, aber im deutschen Markt ganz neu - die ITL Gruppe geht nach der Niederlassungseröffnung im März 2019 nun auf Tour durch ganz Deutschland mit einem mobilen Showroom

Es ist immer wieder eine Herausforderung - einer der Marktführer weltweit, eröffnet eine neue Niederlassung und das Team muss dennoch für die notwendige Öffentlichkeit sorgen. Aber wie macht man das, wenn man auch die Nachhaltigkeit im Auge behalten will. Nach wie vor ist das persönliche Gespräch wichtig, um Vertrauen aufzubauen, dachte sich Stefan Linz, der Niederlassungsleiter der ITL Geschäftsstelle in Bochum.

 Gerade bei den Logoprodukten wie Web-Etiketten, Hangtags, RFID-Produkte, Anhänger, etc. ist Vertrauen für Hersteller und Händler DAS entscheidende Argument für die Zusammenarbeit mit einem Lieferanten und somit ist das Face-To-Face Gespräch wichtig. Mit diesem Gedanken plante das Team von ITL Deutschland eine Roadshow, wo auf großer Rundtour durch das Land ein Termin an den anderen gereiht wird. Das Konzept geht auf und in den letzten Wochen konnten bereits viele Gespräche in NRW geführt werden. Jetzt ist der mobile Showroom im Norden unterwegs, so wird nachhaltig Vertrauen aufgebaut. Zum Abschluss geht es dann Ende Oktober in den Süden des Landes.

 "Die ersten Gespräche sind sehr vielversprechend", sagt Stefan Linz als erstes kleines Statement, "wir wissen, dass wir nicht allein im Markt sind, aber in den Gesprächen schaffen wir es uns darzustellen und treffen auf offene Ohren." Das allein ist der Anspruch, den die Roadshow hat und ITL ist zufrieden mit dem Verlauf. Der deutsche Markt hat immer noch ein großes Potential und nicht zuletzt mit dem Award für Nachhaltigkeit für das gruppeneigene IntelliGen® Programm ergeben sich viele Gesprächsgrundlagen.

 Weitere Informationen zur ITL Roadshow finden Sie hier:  https://itl-group.com/die-itl-roadshow-2019/?lang=de 

Ausstellerdatenblatt