08.03.2019

Delfi Technologies A/S

Blue City: Gebrauchte Unterhaltungselektronik mit sauberem Gewissen

Die Unterhaltungselektronikkette Blue City kauft und verkauft erfolgreich gebrauchte Elektronik sowohl in ihren neun Filialen als auch in ihrem Webshop unter www.bluecity.dk. Das nachhaltige Konzept unterstützt dabei, Elektromüll zu vermeiden, und elektronische Regaletiketten in den Geschäften helfen dabei, den Papierverbrauch zu verringern.

Mit dem Kauf eines gebrauchten Telefons, Tablets oder Computers kann eine Menge Geld gespart werden. Wenn Sie als Kunde gebrauchte Elektronikprodukte bei der Unterhaltungselektronikkette Blue City kaufen, sparen Sie nicht einfach nur Geld – Sie machen sich auch mit einem guten Gewissen auf den Heimweg. Neben dem Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit denkt Blue City auch über Effizienz nach. Aus diesem Grund wurden in den Filialen elektronische Regaletiketten eingeführt. Sie sparen sowohl Zeit als auch Papier.

Bei uns werden regelmäßig viele gebrauchte Elektronikwaren gekauft und wieder verkauft. Daher haben wir einen ständigen Wechsel bei den Produktinformationen an den Regalen. Die eigentliche Preisfindung geschieht nicht nur in der Filiale, sondern auch übergeordnet in der Zentrale. Ich glaube, die meisten Menschen unterschätzen, wieviel Zeit und Papier tatsächlich gebraucht wird, um sicherzustellen, dass der korrekte Preis und die richtigen Produktinformationen am Regal stehen. Deshalb haben wir erfolgreich elektronische Regaletiketten eingeführt. Sie sparen uns eine unglaubliche Menge an Zeit und Papier – und das jeden Tag, sagt Filialmanager bei Blue City in der Vesterbrogade in Kopenhagen Magnus Munthe-Lindeburg.

KREISLAUFWIRTSCHAFT UND EINSATZ FÜR DIE UMWELT
Immer mehr dänische Unternehmen und Verbraucher richten ihren Fokus auf Nachhaltigkeit und Wiederverwertung. Um neue Elektronik zu produzieren, bedarf es einer Menge an Ressourcen. Blue City arbeitet zu Gunsten der Umwelt, in dem eine aktive Kreislaufwirtschaft durch den Kauf und die Aufarbeitung gebrauchter Elektronik betrieben wird. Durch den Wiedergebrauch der Produkte wird die Produktlebensdauer verlängert und Ressourcennutzung insgesamt reduziert.

Ein Kunde kann bei Blue City komplett funktionsfähige gebrauchte Elektronikgüter bekannter Marken mit voller Garantie und zu einem niedrigeren Preis erwerben.  Wir kaufen Elektronik sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen. Nach der Aufarbeitung stellen wir das Produkt in das Regal, tippen den Preis in das System und schon sind die elektronischen Regaletiketten automatisch mit den zutreffenden Informationen aktualisiert, erzählt Magnus Munthe-Lindeberg.

Blue City legt den Preis der gebrauchten Elektronik anhand des Zustands des Produktes, seiner Marke und dem Alter fest. Gleichzeitig behalten sie Veränderungen ähnlicher Produkte auf dem Markt im Auge. So kann die Kette immer den bestmöglichen Preis anbieten. Das bedeutet aber auch, dass, wenn eine zentrale Entscheidung gefällt wurde, eine große Anzahl an Preisänderungen gleichzeitig an alle Filialen gesendet wird, z.B. alle Preise einer bestimmten Marke zu ändern.

Bisher konnte es gut sein, dass wir 500 Preisänderungen auf einmal drucken mussten. Jetzt sind die Preise immer aktualisiert und das wissen wir sehr zu schätzen, schließt Magnus Munthe-Lindeberg.

ÜBER BLUE CITY
Blue City ist eine Unterhaltungselektronikkette, die Elektronik auf- und verkauft. Heute betreibt die Unterhaltungselektronikkette neun Filiale und einen Online-Shop unter www.bluecity.dk. Blue City erwirbt gebrauchte Elektronik sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen. Nach einer Aufarbeitung werden die Produkte mit voller Garantie zu einem günstigeren Preis verkauft.

Ausstellerdatenblatt