Standverwaltung
Option auswählen
Allgemeine Dienstleistungen

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e. V.

Tübinger Str. 43, 70178 Stuttgart
Deutschland
Telefon +49 711 722322-0
info@dgnb.de

Hallenplan

EuroShop 2020 Hallenplan (Halle 15): Stand E24-15

Geländeplan

EuroShop 2020 Geländeplan: Halle 15

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 09  Allgemeine Dienstleistungen
  • 09.02  Verbände, Forschungsinstitute, Hochschulen

Verbände, Forschungsinstitute, Hochschulen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Verbände, Forschungsinstitute, Hochschulen

Nachhaltiges Bauen: Die Rolle der DGNB

Was ist Nachhaltiges Bauen?
Nachhaltiges Bauen bedeutet einen bewussten Umgang und Einsatz vorhandener Ressourcen, die Minimierung von Energieverbrauch und ein Bewahren der Umwelt. Dabei basiert das gängige Nachhaltigkeitskonzept auf einem Dreisäulenmodell bestehend aus: Ökonomie, Ökologie und Sozialem. Diese Idee lässt sich auch auf das Bauen übertragen. Die Ökonomie bezieht sich darauf, dass wir Gebäude wirtschaftlich sinnvoll und über dessen gesamten Lebenszyklus betrachten. Die Ökologie steht – vereinfacht gesprochen – für den ressourcen- und umweltschonenden Bau von Gebäuden. Im Fokus des Sozialen steht der Nutzer des Gebäudes. Von nachhaltigem Handeln kann also dann gesprochen werden, wenn diese drei Dimensionen in Einklang gebracht sind.

Das Nachhaltigkeitskonzept der DGNB geht jedoch noch einen Schritt weiter und setzt auf insgesamt sechs Themenfelder. So spielen zusätzlich zur Ökologie, Ökonomie und den soziokulturellen und funktionalen Aspekten auch die Technik, der Prozess und der Standort bei der Planung und dem Bau von Gebäuden eine Rolle.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

DGNB, das steht für Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. Als Non-Profit-Organisation mit Sitz in Stuttgart setzt sich die DGNB seit ihrer Gründung im Jahr 2007 für nachweislich gute Gebäude, lebenswerte Quartiere, kurzum für eine zukunftsfähige gebaute Umwelt ein. Ziel ist die Transformation des Bau- und Immobilienmarktes hin zu einem angemessenen Qualitätsverständnis als Grundlage für ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln.

Diese Förderung des nachhaltigen Bauens erfolgt bei der DGNB auf vielfältige Weise, und das sowohl in Deutschland als auch international:

Über den Verein mit seinen rund 1.200 Mitgliedsorganisationen, die sich aktiv engagieren und die DGNB zu Europas größtem Netzwerk für nachhaltiges Bauen machen.
Über die Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden, Innenräumen und Quartieren, mit denen die unterschiedlichen Aspekte des nachhaltigen Planens, Bauens und Betreibens praktisch anwendbar werden.
Über die Angebote der DGNB Akademie, bei denen das notwendige Expertenwissen über die Anforderungen einer nachhaltigen Bauweise vermittelt wird.
Über den DGNB Navigator, der als Onlineplattform zahlreiche Bauprodukte mit allen relevanten Informationen zur ihren Nachhaltigkeitsqualitäten listet.
Über Aktivitäten im Bereich der Forschung und Entwicklung, die dazu beitragen, dass Thema Nachhaltigkeit im Bauwesen stetig zu evaluieren und weiterzudenken.
Die inhaltliche Grundlage der DGNB bildet ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsverständnis, das ökologische, ökonomische und soziokulturelle Themen mit einbezieht. Es geht also gleichermaßen um die Umwelt, die Wirtschaftlichkeit und den Menschen. Dabei steht Nachhaltigkeit im Sinne der DGNB synonym für Qualität und Zukunftsfähigkeit.

Mehr Weniger