Standverwaltung
Option auswählen

xplace GmbH

Tuchmacherweg 12, 37079 Göttingen
Deutschland

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Bison Schweiz AG

Hallenplan

EuroShop 2020 Hallenplan (Halle 6): Stand G41

Geländeplan

EuroShop 2020 Geländeplan: Halle 6

Ansprechpartner

Marco Wassermann

Chief Executive Officer

Telefon
+49 551 488 798-0

E-Mail
workshop@xplace.de

Stefan Holighaus

Chief Sales Officer (ad interim)

Telefon
+49 551 488 798-0

E-Mail
sales@xplace.de

Besuchen Sie uns!

Halle 6 / G41

17.02.2020

Thema

12:30 - 13:00

Vortrag: Reaching the next level of POS-Digitalisation with Smart Data

Marco Wassermann, CEO and co-founder von xplace
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

15:00 - 15:30

Vortrag: TechTalk - Sensor Technologies

Martijn Evers, Innovation Manager xplace
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

15:30 - 16:00

Vortrag: Know your customer, serve your customer

How innovation in face analytics helps physical retailers and brands gain actionable insights in Europe

Gordan Volaric, CEO Retail Quant
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

18.02.2020

Thema

12:30 - 13:00

Vortrag: Project Miele - Customer Experience at its best

Marco Wassermann, CEO und Co-Founder von xplace
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

15:00 - 15:30

Vortrag: How ready-to-use AI applications helps smart retailers achieve their goals

Jens Scholz, CEO Prudsys AG
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

15:30 - 16:00

Vortrag: Electronic price labels as part of a digital signage concept

Alexander Burow, POS Digitalisation Consultant xplace
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

19.02.2020

Thema

11:20 - 11:40

Vortrag: Was hat der E-Commerce, was der stationäre Handel nicht hat?

Die Antwort ist einfach: Daten - und die Technologien, diese Daten für die Conversion-Optimierung zu nutzen. Und am POS? Auch hier stehen digitale Instrumente und Technologien zur Verfügung, diese Daten zu generieren. Anhand von Praxisbeispielen zeigt xplace-CEO Marco Wassermann, wie der stationäre Handel POS-Daten für Personalisierung, Automatisierung und Kampagnensteuerung nutzen kann.
Omnichannel Stage, Halle 6

Mehr Weniger

12:30 - 13:00

Vortrag: Location Based Content Campaign in Fashion Retail

Stefan Brinkhoff, CTO Locandis GmbH
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

15:00 - 15:30

Vortrag: InStore Customer Journey Analysis and the new aspects in Privacy

Dr. Julio Viana, Social CRM Research Center e.V.
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

15:30 - 16:00

Vortrag: Perspective Smart Store - AI-supported campaigns optimize conversions

Tobias Henning, POS Digitalisation Consultant xplace
Smart Retail Lounge, Stand G41, Halle 6

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Retail Marketing
  • 06.01  Digitale Marketing-Lösungen
  • 06.01.08  Digital Signage Lösungen
  • 07  Retail Technology
  • 07.01  Omnichannel/E-Commerce Lösungen
  • 07.01.01  Omnichannel-Integration
  • 07  Retail Technology
  • 07.02  Analytics
  • 07.02.04  Customer Tracking
  • 07  Retail Technology
  • 07.06  POS-Software
  • 07.06.03  Software für POS Kommunikation

Software für POS Kommunikation

  • 07  Retail Technology
  • 07.09  Preisauszeichnung
  • 07.09.01  Digitale Preisauszeichnung (ESL)

Unsere Produkte

Produktkategorie: Omnichannel-Integration, Digital Signage Lösungen

Digital Signage-Lösungen

Emotionale Markenkommunikation
Digital Signage-Lösungen nehmen direkten Einfluss auf die Customer Journey, die Markenkommunikation und die Conversion. Sie ermöglichen eine einfache, einheitliche und abteilungsbezogene Aussteuerung von Markenbotschaften und Werbekampagnen. Unsere Lösungen sind nicht nur in großen Stores aufmerksamkeitsstarke Anwendungen, sondern
erzielen auch auf kleinen Flächen ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Omnichannel-Integration, Digitale Preisauszeichnung (ESL)

Komplette ESL-Projekte aus einer Hand

Als international erfahrener, herstellerunabhängiger Full-Service Provider realisieren wir ESL-Lösungen im gesamten stationären Handel und begleiten Ihr Projekt von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zum Monitoring des laufenden Betriebs. Für Media Saturn haben wir deren weltweit größten ESL-Rollout realisiert und erfolgreich zwölf Millionen Labels in 14 Ländern installiert.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Omnichannel-Integration, Digital Signage Lösungen

Interaktive Kiosksysteme

Wir bringen die Vorteile des eCommerce an den POS. Unser breites Portfolio an digitalen Lösungen für die Produktberatung holt die Kunden an den relevanten Touchpoints der Customer Journey ab. Die interaktiven Kiosklösungen bieten umfassende Produktinformationen und qualifizierte Beratung.

Wir unterstützen Händler und Hersteller in allen Phasen ihres Digitalisierungsprojektes und bilden dabei die gesamte Wertschöpfungskette inhouse ab. Nach erfolgreichem Rollout stehen wir Ihnen auch weiterhin mit Service und Support zur Seite.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Omnichannel-Integration, Customer Tracking, Software für POS Kommunikation, Digital Signage Lösungen, Digitale Preisauszeichnung (ESL)

biscuit - die POS-Datenplattform von xplace

Insights gewinnen. Kunden verstehen. Conversion steigern.
Die Customer Journey im E-Commerce ist nahezu vollständig nachvollziehbar. Unsere modular aufgebaute POS-Datenplattform biscuit ernöglicht Ihnen diese Transparenz nun auch im stationären Handel. Kundenverhalten und Kaufentscheidungen werden ausgewertet, potenzielle Hindernisse enttarnt und so die Conversion gesteigert. Daten sind das neue Öl des Handels – profitieren Sie davon! 

Überwachen Sie den technischen Zustand Ihrer Digital Signage- und ESL-Infrastruktur. Erfassen Sie Interaktions- und Verhaltensdaten am POS und gewinnen Sie Wissen über Ihre Kunden. Vernetzen Sie Daten aus POS- und E-Commerce-Systemen. Binden Sie interne und externe Sensoren ein. Steuern und automatisieren Sie Ihre Kundenansprache,  bringen Sie personalisiertes Shoppen in Ihren Store und schaffen Sie echten Omnichannel.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

16.02.2020

xplace auf der EuroShop 2020: Umsatzsteigerung durch Datenintegration und Content-Automatisierung

Unter dem Motto „The Smart Evolution of Retail“ präsentiert xplace auf der EuroShop 2020 seine Komplettlösungen für die POS-Digitalisierung. Dreh- und Angelpunkt dafür ist die neue Digital Retail-Datenplattform biscuit, die der Systemintegrator in Halle 6, Stand G41, im praktischen Einsatz vorstellt. Am Beispiel einer typischen kanalübergreifenden Customer Journey demonstrieren die Göttinger, wie datengestützt das gezielte Ausspielen von Promotion-Content automatisiert und der Umsatz signifikant gesteigert werden kann.

„Der POS hat die gleichen Möglichkeiten wie der E-Commerce. Wir zeigen auf unserem Messestand, wie stationäre Händler mit biscuit das volle Potenzial digitaler Infrastruktur ausschöpfen und damit ihre Umsätze spürbar erhöhen können“, erklärt Marco Wassermann, CEO und Co-Founder von xplace. „Entscheidend ist heute der richtige Content zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Auf welchem Anzeigegerät er läuft, ist eher zweitrangig. Als Integrator setzen wir deswegen bewusst auf Vielseitigkeit der Touchpoints sowie auf Hardware- und Herstellerunabhängigkeit.“ Neben klassischen Displays und interaktiven Kiosksysteme können auch ESL Elemente eines integrierten Signage-Gesamtkonzepts sein. Auf diese Weise kann deren erheblicher Nutzen bei der Prozessoptimierung um einen maßgeblichen Beitrag zur Umsatzsteigerung ausgebaut werden. „ESL-Projekte im großen Maßstab sind unser zweiter Schwerpunkt am Gemeinschaftsstand mit unserem strategischen Partner, der Bison Schweiz AG“, so Wassermann. „Hier verfügen wir über gemeinsame Expertise etwa aus dem weltweit größten ESL-Rollout für Media Saturn.“

Funktionsweise und Nutzen des ganzheitlichen Data-Integration-Ansatzes verdeutlicht xplace am Messestand mit einem Case zur Customer Journey: Besucher wählen zu Beginn per Touchscreen einen Artikel aus, für den sie sich interessieren. Dieser Schritt bildet die einem Storebesuch vorangehende Recherche im Online-Shop nach. Im „Store“ selbst lassen sich dann die Produkte betrachten und haptisch erfahren. An einer virtuellen Kasse werden die Artikel, für die sich die Besucher entschieden haben, am Ende ausgebucht. Entlang der gesamten Customer Journey werden Verhaltens- und Interaktionsdaten der Besucher erfasst und im Dashboard des biscuit-Moduls „analytics“ visuell dargestellt, etwa Verweildauer oder Conversion-Rate. Highlight: Das biscuit-Modul „campaign“ sorgt dafür, dass die Screens, Small Signage-Komponenten und ESL des simulierten POS‘passende Informationen und automatisierte Promotion-Inhalte ausspielen. Dazu zählen etwa bewährte „Social Proof“- oder Verknappungs-Botschaften („beliebt in Düsseldorf“, „nur noch wenige verfügbar“), die die Conversion nachweislich verbessern und Sales-Uplifts bewirken. „Wir sind überzeugt davon, dass sich der Nutzen etwa vorhandener ESL-Infrastruktur durch Datenintegration und Digitalisierungskonzepte noch erheblich ausbauen lässt. Ganz nach unserem EuroShop-Motto heben unsere Lösungen den POS so auf die nächste Entwicklungsstufe auf dem Weg zum Smart Store“, sagt CEO Wassermann.

Weitere Themen rund um die POS-Digitalisierung behandeln Experten von xplace und Partnerunternehmen in ihren Fachvorträgen in der Smart Retail Lounge auf dem xplace-/Bison-Stand G41 in Halle 6. Programm und weitere Informationen unter: www.xplace-group.com/de/unternehmen/events/xplace-auf-der-euroshop-2020

xplace-CEO Marco Wassermann referiert darüber hinaus auf Omnichannel-Stage in Halle 6 (Mittwoch, 19.2., 11.20 Uhr). Thema: „Was hat der E-Commerce, was der stationäre Handel nicht hat?"

Mehr Weniger

29.01.2020

Retail Insights & Automation: xplace launcht POS-Datenplattform „biscuit“

Mit Beginn des neuen Jahres hat der Systemintegrator und Spezialist für die POS-Digitalisierung xplace sein Portfolio offiziell um die Datenplattform biscuit erweitert. Die Datenanalyse- und Steuerungsplattform integriert verschiedenste Datenquellen und bietet leistungsfähige Auswertungs- und Analysemöglichkeiten sowie AI-basiertes Campaigning. So hilft biscuit dem stationären Handel, Kundenverhalten auf der Fläche nachzuvollziehen, zu verstehen und die Conversion zu verbessern. Das Göttinger Unternehmen stärkt damit sein zentrales Nutzenversprechen, die Vorteile des E-Commerce an den POS zu bringen, und gibt Kunden ein flexibles Werkzeug für die Realisierung des Smart Stores an die Hand.

„Mit biscuit zeigen wir unsere Stärke im Bereich System- und Datenintegration nun noch deutlicher. Die Plattform baut optimal auf unserem Signage- und Digital Retail-Portfolio auf: Insights, Data Analytics und Automation sind dessen logische Weiterentwicklung. Unsere Kunden profitieren davon, durch biscuit den Nutzen der POS-Digitalisierung über reine Prozessoptimierung hinaus voll ausschöpfen zu können“, sagt xplace-CEO Marco Wassermann. „Für Händler kommt es immer mehr darauf an, die Brüche zwischen Online- und Offlinehandel zu überwinden. biscuit hilft, beide Welten zusammenzuführen und die Customer Journey am POS ebenso transparent zu machen, wie es im E-Commerce selbstverständlich ist. Ganz bewusst ist der Name biscuit deswegen übrigens an den Internet-Cookie angelehnt.“

Das modulare Konzept von biscuit erlaubt größtmögliche Flexibilität und maximalen Individualisierungsgrad für den Einsatz beim Kunden. Herzstück ist das Modul biscuit core, das Rohdaten wie Interaktions- und Nutzungsstatistiken aus Signage-Elementen, Besucherzählern, Sensoren etc. zur Weiterverarbeitung speichert. Auch externe Datenquellen wie ERP, Webshop oder Google Trends lassen sich problemlos anbinden. Da biscuit eine offene Datenplattform ist, können unbegrenzt Daten und Systeme verknüpft werden.

Das Modul biscuit analytics verarbeitet Daten zu aussagekräftigen Informationen. Der Erfolg von Sortimentszusammensetzung, POS-Gestaltung oder Promotion-Kampagnen wird dadurch ebenso messbar wie die Conversion-Rate. Optimierungspotenziale zeigen sich eindeutig. Das Modul biscuit campaign wählt datenbasiert und AI-gesteuert passgenaue Promotion-Inhalte aus, die auf beliebigen digitalen Touchpoints im Store automatisiert ausgespielt werden. Mit biscuit monitoring lässt sich herstellerunabhängig und standortübergreifend der Systemzustand der gesamten Digital Signage-Infrastruktur zentral überwachen, beispielsweise sämtlicher ESLs eines Unternehmens in allen Filialen.

Auf der EuroShop vom 16.-20. Februar in Düsseldorf wird xplace biscuit live im Einsatz präsentieren.

Mehr Weniger

21.01.2020

Fundament für den Smart Store: xplace realisiert Digital Signage-Gesamtkonzept im Miele Experience Center in Brüssel

xplace hat das neue Brüsseler Miele Experience Center mit einer integrierten Digital Signage-Komplettlösung ausgestattet. Der Own-Retail-Store des Haushaltsgeräteherstellers in Highstreet-Lage feiert am 21. Januar 2020 offizielle Eröffnung. xplace verwirklicht dort erneut ein exklusives Storekonzept für Miele: Interaktive digitale Touchpoints ersetzen darin bewusst flächenintensive Produktpräsentationen und ermöglichen ein hochwertiges Markenerlebnis.

Auch im Brüsseler Experience Center setzt xplace drei entscheidende Ziele des Digitalisierungskonzepts der Own-Retail-Stores von Miele um: auf limitierter Fläche das gesamte Produktspektrum lebendig zu präsentieren, das Premium-Markenimage zu unterstreichen und die Customer Journey am POS zu einem rundherum eindrucksvollen Erlebnis zu machen. Die Göttinger Systemintegratoren und Experten für die POS-Digitalisierung installierten dafür auf 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche unter anderem Beratungslösungen zur Produktinformation, ‘Virtual Shelves’ sowie großformatige Displays für bewegten Imagecontent. Ergänzt werden letztere mit einem automatisierten Ambient-Lightning- sowie einem leistungsfähigen Sound-System. Highlights des Stores sind wie in Amsterdam die Virtuelle Waschmaschine, die einen spannenden Blick in ihr Inneres bietet, sowie die so genannten Hobs- und Built-in Systeme. An diesen virtuellen Kochflächen, Öfen und Kaffeemaschinen können sich Kunden zum Beispiel sämtliche Kochflächen-Produktvarianten virtuell in Originalgröße zusammenstellen. Die in enger Zusammenarbeit mit Miele individuell entwickelten Systeme gelten als Branchenmaßstab. Der Produkt-Content für alle Signage-Komponenten kommt direkt aus der internationalen Miele Produktdatenbank. Inhalte sind dabei auf Knopfdruck auf das Sortiment des jeweiligen Landes anpassbar und können auch mehrsprachig ausgespielt werden – in Belgien etwa auf Flämisch oder Französisch.

Der direkte Nutzen für das Markenerlebnis im Store wird erweitert durch wertvolle Interaktionsdaten, welche die digitalen Touchpoints laufend erfassen. xplace-CEO Marco Wassermann erläutert: «Miele hat mit dem Digital Signage-Gesamtkonzept die Grundlage für den Smart Store gelegt. Denn digitale Touchpoints spielen nicht nur Content aus, sondern können zugleich Informationen zum Kundenverhalten sammeln, die sich für die Conversion-Optimierung verwenden lassen.» Insbesondere durch umfassende Integration in bestehende IT-Ressourcen wie das ERP-System oder den Webshop, durch Anbindung von Sensoren oder weiterer Datenquellen entstehen zusätzliche Erkenntnisse über die Customer Journey und Omnichannel-Potenziale. Basierend auf diesen Analysen kann wiederum AI- oder regelbasiert relevanter Content auf den Signage-Elementen ausgespielt werden. «Das alles ist mit unserer neuen POS-Datenplattform biscuit möglich», so Wassermann. «Wir freuen uns, die Leistungen von biscuit auf der kommenden EuroShop im Februar vorzuführen.»

Mehr Weniger

12.12.2019

xplace präsentiert neue POS-Datenplattform «biscuit» und ESL-Lösungen auf der EuroShop

xplace legt den Schwerpunkt des EuroShop-Messeauftritts zum einen auf komplette ESL-Lösungen aus einer Hand – das gemeinsame Wertangebot mit Mitaussteller und strategischem Partner Bison Schweiz AG. Zum anderen rücken die Göttingern Spezialisten für die POS-Digitalisierung die neue Datenplattform zur Conversion-Optimierung «biscuit» in den Fokus.

Unter dem Motto «The Smart Evolution of Retail» zeigen beide Unternehmen mit konkreten Praxisbeispielen ihre Lösungen zur POS-Digitalisierung. Dazu zählt die Realisierung kompletter ESL-Projekte von Konzept und Beratung über Schnittstellengestaltung und IT-Integration bis hin zu Installation, Service und Support. xplace wird zudem am Stand ein umfangreiches Workshop- und Fachvortragsprogramm rund um Digital Retail-Themen anbieten und mit einem Beitrag von xplace-CEO Marco Wassermann auf der Omnichannel-Stage in Halle 6 vertreten sein. Er erklärt: «Unsere Mission ist, den POS auf die nächste Entwicklungsstufe zu heben. Durch umfassende Integration interner und externer Datenquellen, Sensoren sowie vorhandener IT- und Signage-Ressourcen gehen wir mit unseren Kunden den entscheidenden Schritt auf dem Weg zum Smart Store. Die Ziele lauten: AI-basierte, datengetriebene Aussteuerung von relevantem Content zur effizienten Conversion-Optimierung, ein konsistentes Omnichannel-Markenerlebnis sowie eine bruchlose Customer Journey. Das alles machen wir heute schon möglich.»

 xplace setzt dafür auf die eigens entwickelte POS-Datenplattform biscuit, in der etwa Interaktionsdaten von digitalen Touchpoints, Sensorinformationen, ERP- und Webshop-Daten oder andere Online-Trends zusammenfließen. «Mit unserem Portfolio bilden wir Lösungen für alle Einsatzzwecke am POS ab. Da wir hardware- und herstellerunabhängig agieren, sind die Möglichkeiten mit biscuit im Grunde nur durch die Fantasie unserer Kunden begrenzt», so Wassermann. «Wir freuen uns darauf, auf der EuroShop zu zeigen, wie wir die Customer Journey am POS digital begleiten und die Conversion optimieren können.» Die einzelnen Module der Plattform-Software erlauben eine Rundumsicht auf alle erdenklichen Digital Retail-Aktivitäten – vom technischen Zustand der ESL-Infrastruktur bis hin zur store- und produktgenauen Auswertung der Conversion-Rate. Auf diese Weise entstehen aussagekräftige Analysen zur Sortiments- oder Promotion-Optimierung. Diese können darüber hinaus zum automatisierten Campaigning verwendet werden, womit sich der Kreis zu Digital Signage-Lösungen und interaktiven Kiosk-Systemen schließt.

Mehr Weniger

05.12.2019

xplace realisiert ESL-Rollout bei WMF

Die xplace GmbH hat mehr als 120 Ladengeschäfte der WMF Group in Deutschland, Österreich und in der Schweiz mit elektronischen Preisschildern ausgestattet. Bis Dezember 2019 setzte der Göttinger Spezialist für die Digitalisierung des POS den Rollout von rund 100.000 «Electronic Shelf Labels» (ESLs) um.

Nach erfolgreicher Planungs- und Testphase in zehn Stores benötigte xplace für den Flächenrollout lediglich drei Monate. xplace realisierte die Installation der elektronischen Preisschilder im laufenden Geschäftsbetrieb, einschließlich der Integration in die IT-Systeme der Shops sowie der Anbindung an das Warenwirtschaftssystem und den Webshop. Darüber hinaus übernimmt xplace künftig Service und Support für die gesamte ESL-Infrastruktur. Lars Luck, Vice President Direct-to-Consumer-Business/Own Retail bei WMF, kommentiert: «Integrierte ESL-Lösungen sind heute essenzielle Komponenten für ganzheitliche Digitalisierungskonzepte am POS. Das zentralisiertere Aussteuern der Preise bietet viele Vorteile für uns. Bei der Umsetzung des Projektes hat uns xplace hervorragend unterstützt.»

«Durch unsere umfangreiche Erfahrung bei ESL-Rollouts in großem Maßstab wissen wir, dass die größte Herausforderung die Schnittstellengestaltung zu verschiedensten IT-Ressourcen wie etwa dem ERP ist. Wir entwickeln diese Verknüpfungen im engen Dialog mit den Kunden ganz nach deren Erfordernissen. Es freut uns, dass wir auch WMF hier von unserer Expertise überzeugen konnten», sagt Marco Wassermann, CEO und Co-Founder von xplace, und erklärt: «Pluspunkte der zentralisierten Preisauszeichnung mit ESL sind Ressourceneffizienz, fehlerfreie Harmonisierung des Online- und Offline-Pricings für eine bruchlose Customer Journey oder eine dem E-Commerce ebenbürtige Flexibilität und Reaktionszeit. Doch das ist nur der Anfang: ESL-Systeme haben schon heute großes Potenzial, als Digital-Signage-Touchpoints vertriebsfördernd zu wirken – oder gar wertvolle Interaktionsdaten für die Conversion-Optimierung zu generieren.»

Hersteller- und hardwareunabhängige ESL-Lösungen
Im Rahmen von ESL-Projekten kooperiert xplace seit geraumer Zeit erfolgreich mit der Bison Schweiz AG. Erst kürzlich haben die beiden Unternehmen daher eine strategische Partnerschaft verkündet. Die jeweiligen Angebote verbinden sich zu einem umfassenden Portfolio, das es ermöglicht, ESL-Projekte komplett aus einer Hand umzusetzen. Die Software «ESL-Manager» von Bison stellt Schnittstellen zu verschiedenen Datenquellen her, verwaltet die Produkt- und Labelbindung und sendet die Produktdaten im gewünschten Format an die ESLs. Die Realisation dieser Schnittstellen für die Vernetzung verschiedenster Formate und Systeme ist neben umfassendem Produktservice die besondere Kompetenz von xplace. «Für uns spielt es keine Rolle, ob Kunden auf elektronische Preisschilder von SoluM, Hanshow oder anderer Hersteller setzen. Als Consultant ebenso wie als Integrator sind wir völlig unabhängig von Herstellern und Hardware. So garantieren wir, dass unsere Kunden die für sie besten Produkte optimal nutzen können», betont Wassermann.

Mehr Weniger

14.11.2019

Bison und xplace schließen strategische Partnerschaft

Die beiden IT-Unternehmen Bison Schweiz AG und xplace GmbH gehen eine strategische Partnerschaft ein. Damit bieten sie künftig ein komplettes hersteller- und hardwareunabhängiges Leistungsportfolio für Projekte im Bereich der elektronischen Preisauszeichnung an.

Durch die strategische Kooperation des Schweizer Business Software-Spezialisten Bison Schweiz AG und der deutschen xplace GmbH, dem Experten für die Digitalisierung des Point of Sale, entsteht ein einzigartiges Komplettangebot für ESL-Projekte im stationären Handel. «Unsere Lösungen und unser Know-how ergänzen einander optimal, sodass wir nun gemeinsam ESL-Projekte vollständig aus einer Hand realisieren können», sagt Florian Bernauer, CEO der Bison Schweiz AG. Marco Wassermann, CEO der xplace GmbH, ergänzt: «Da wir hersteller- und hardwareunabhängig beraten und agieren, können Händler sicher sein, bei uns die für sie am besten geeignete Technologie zu bekommen.»

Synergetisches Gesamtportfolio rund um Point of Sale, ERP und Warenwirtschaft
Die beiden Unternehmen arbeiten nicht zum ersten Mal zusammen, sondern verfügen über eine umfangreiche Expertise aus erfolgreich miteinander realisierten Projekten. Unter anderem haben sie gemeinsam das weltweit größte ESL-Projekt für die Media Saturn Retail Gruppe umgesetzt: Zwölf Millionen Preisschilder wurden in den rund 1.000 Märkten installiert. Die Synergie habe hierbei maßgeblich zum Gelingen beigetragen, sind sich die beiden CEOs sicher – vor allem, weil sich ihre Kerndienstleistungen ideal ergänzten. Dies wolle man in Zukunft ausnutzen, denn durch die Kooperation entsteht über das ESL-Angebot hinaus ein synergetisches Gesamtportfolio, das von der Beratung über Hard- und Software, ERP-Daten-Matching und Installation bis hin zu Betriebsüberwachung, Service und Support reicht. Die Unternehmen treten weiterhin eigenständig in ihren Märkten auf.

Produktpreise dynamisch anpassen mit ESL
Die Bedeutung von elektronischer Preisauszeichnung wächst kontinuierlich: Aufgrund der steigenden Konkurrenz zwischen stationärem und Online-Handel gestalten sich auch Produktpreise heute immer dynamischer. Diese müssen teilweise sogar täglich angepasst werden – ein Aufwand, der bei einer Vielzahl von Produkten und dem Einsatz von Papieretiketten schlicht unverhältnismäßig ist. Abhilfe schaffen sogenannte Electronic Shelf Labels (ESL), also elektronische Preisschilder.

Im Februar 2020 werden beide Unternehmen auf der EuroShop in Düsseldorf mit einem gemeinsamen Stand in Halle 6, Stand G41 auftreten und dort unter anderem ihre ESL-Lösungen präsentieren.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Digitale Lösungen für Omnichannel-Retail am POS
xplace ist internationaler Lösungsanbieter und Systemintegrator für die Digitalisierung der Customer Journey am Point of Sale. Von Consulting über Strategie bis hin zur Umsetzung erfolgreicher Flächenkonzepte betreuen wir Digitalisierungsprojekte.

Seit über 15 Jahren agieren wir als Consultant und Systemintegrator für Markenhersteller und Handelsunternehmen verschiedener Branchen. Die Integration innovativer Technologien und die Anbindung unserer Applikationen an POS-Datensysteme hat sich als die entscheidende Kernkompetenz herausgestellt, die uns an die Spitze der europäischen Digital Signage-Integratoren gebracht hat.

Digital Retail
Mit unserem Produktportfolio aus Digital Retail-Lösungen decken wir alle relevanten Touchpoints für die Digitalisierung der Customer Journey am POS ab. Dazu zählen Digital Signage, elektronische Preisschilder oder Applikationen zur digitalen Produktberatung. Unsere Lösungen schneiden wir auf die Anforderungen unserer Kunden individuell zu.

Retail Insights
Mit IoT-Technologien erhalten Sie Customer Insights aus dem stationären Handel. Unsere Plattform biscuit verknüpft alle Kanäle und Daten miteinander und eröffnet dadurch eine Komplettsicht auf die Customer Journey am POS. Die Analyse der Daten gibt Retailern und Herstellern entscheidende Impulse für  die Optimierung der Conversion am POS.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

100-499

Gründungsjahr

2002

Geschäftsfelder

Retail Technology